JIM-Studie 2023

Deutschland. Der Medienpädagogische Forschungsverband Südwest hat mit mehreren Partner*innen die repräsentative Studie "Jugend-Information-Medien 2023" veröffentlicht. Mit der JIM-Studie wird im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Medienumgang der 12- bis 19-Jährigen durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die Daten zur Erarbeitung von Strategien und Ansatzpunkten für neue Konzepte in den Bereichen Bildung, Kultur und Arbeit dienen. Die Ergebnisse sind kostenfrei abrufbar.


2023 sind Jugendliche durchschnittlich 224 Minuten täglich online. Dabei spielen insbesondere Messenger und Social Media eine große Rolle. WhatsApp wird von 94 Prozent regelmäßig genutzt. Instagram belegt mit 62 Prozent Platz zwei, gefolgt von TikTok mit 59 Prozent und Snapchat mit 49 Prozent. Wenn es um onlinebasierte Möglichkeiten geht, Serien, Sendungen und Filme anzusehen, sind vor allem Netflix und YouTube bei Jugendlichen sehr beliebt. 63 Prozent nutzen hierfür regelmäßig YouTube (2022: 50 %), 50 Prozent Netflix (2022: 53 %).

Weitere Informationen sind hier zu finden.


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest
Reinsburgstraße 27
70178 Stuttgart
Fon: 0711.669 91 31
Mail: nfmpfsd
Web: www.mpfs.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen