Gruppen von Personen in Workshop bei einer Übung
Gruppen von Personen in Workshop bei einer Übung
Gruppen von Personen in Workshop bei einer Übung

Was ist JISSA eigentlich?

Das Projekt "JugendInfoService Sachsen-Anhalt" besteht bereits seit 1998 und richtet sich vorrangig an Multiplikator*innen der Kinder- und Jugendarbeit sowie an Kinder und Jugendliche aus Sachsen-Anhalt, aber auch über die Landesgrenzen hinaus.

Die Flut von Informationen wird stetig größer. Deswegen haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, relevante Informationen für unsere Zielgruppe übersichtlich und verständlich aufzubereiten, damit unsere Leser*innen einen Überblick über die vielfältigen Angebote der Jugendarbeit und -hilfe erhalten.

Zusätzlich zur Internetpräsenz erscheint jeden Mittwoch der zugehörige Newsletter "Infofax" mit aktuellen Informationen zu Weiterbildungen, Stellenausschreibungen, Fördermöglichkeiten, Veranstaltungen sowie Medientipps. In der Anfangszeit noch als "echtes" Fax an Hunderte Abonnent*innen verschickt, erfolgt heute der Versand an über 3.000 Empfänger*innen digital.

JISSA dient zudem als Plattform für Verbände, Vereine, Initiativen und Projekte des Landes. Diese können JISSA zur Unterstützung ihrer Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit nutzen. Gerne nehmen wir Anfragen sowie Meldungen per Mail an und veröffentlichen diese. Wir bitten um Verständnis, dass die Redaktion sich Vorbehält Beiträge nicht zu veröffentlichen. Des Weiteren entscheidet die Redaktion darüber, zu welchem Zeitpunkt die Beiträge veröffentlicht werden. Der Redaktionsschluss für die Veröffentlichung im Newsletter ist immer dienstags um 12 Uhr.

www.jissa.de wird vom Land Sachsen-Anhalt gefördert und ist ein Projekt der .lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt.

JISSA ist ein Projekt der:

Die Maßnahme wird gefördert durch das Land Sachsen-Anhalt

Land Sachsen-Anhalt
Land Sachsen-Anhalt
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen