Assistent*in im Projekt Resonanzboden // House of Resources in Magdeburg

Magdeburg. Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt sucht ab 1. Januar 2023 für das Projekt Resonanzboden // House of Resources eine*n Projektassistent*in. Die Stelle ist mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 20 Stunden bis zum 31. Dezember 2023 befristet zu besetzen. Die Bewerbungen werden bis zum 7. Dezember 2022 entgegengenommen.


Das im Rahmen des Bundesprogramms "House of Resources" seit 2016 durchgeführte Projekt wird unter der Trägerschaft der .lkj) − Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V. in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt (AGSA) e.V. weitergeführt und im ländlichen Raum von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (LAGFA) e.V. unterstützt.

Aufgaben:

  • Beratung und Begleitung lokaler Interessenvertretungen in den Themenfeldern Integration/Interkultur
  • Akquise, Beratung und Begleitung der Zielgruppe
  • Beratung und Unterstützung von Organisationen, Initiativen und Ehrenamtlichen bei Projektentwicklungen und -umsetzungen (Mikroprojektförderungen)
  • Selbständige und verantwortliche Entwicklung, Konzeption, Organisation und Durchführung von Bildungsseminaren und Veranstaltungen, entsprechend den Interessen und Bedürfnissen der Zielgruppe
  • Unterstützung von MSO bei der Initiierung und Umsetzung von Seminaren und Bildungsangeboten sowie Empowermentprozessen nach dem Multiplikator*innenprinzip
  • Vermittlung in bestehende Strukturen lokaler Interessenvertretungen (Initiativen, Vereine, MSO)
  • Unterstützung beim Aufbau neuer Interessenvertretungen (u.a. Vereinsgründungsberatung)
  • Kapazitäten- und Ressourcenabstimmung sowie -bündelung zwischen dem House of Resources und einewelt haus Magdeburg (räumlich, inhaltlich, strukturell)
  • Eigenverantwortliche, kontinuierliche Erarbeitung von Inhalten für die Öffentlichkeitsarbeit
  • Zuarbeit zur Projektdokumentation

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Sozialwissenschaften, Bildungswissenschaften oder vergleichbar
  • Methodische Kompetenzen im inter-/transkulturellen Bereich/Diversity-Management/Antidiskriminierung
  • Erfahrung in der ehrenamtlichen Vereinsarbeit
  • Haupt- oder ehrenamtlich im Themenfeld Integration/Interkultur tätig
  • Erfahrung in der Projektarbeit, insbesondere der Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln, der Dokumentation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Konzeptionelle und zielorientierte Arbeitsweise
  • Kooperationsfähig, teamorientiert und engagiert, Koordinations- und Organisationstalent
  • Deutschkenntnisse mindestens C1 (in Wort und Schrift) sowie verhandlungssicheres Englisch und/oder Russisch. Weitere Herkunfts- /Zweitsprachen willkommen: u.a. Arabisch, Bulgarisch, Kurdisch, Persisch, Polnisch Rumänisch, Ukrainisch

Geboten wird:

  • Arbeitseinstieg zum 1. Januar 2023
  • Befristung bis zum 31. Dezember 2023, eine Weiterbeschäftigung wird angestrebt
  • Wöchentliche Arbeitszeit von 20 Stunden
  • Arbeitsort ist Magdeburg
  • Vergütung erfolgt in Anlehnung an den TV-L in die Entgeltgruppe 9b

Die vollständige Stellenausschreibung ist hier zu finden. Die Bewerbungen werden bis zum 7. Dezember 2022 entgegengenommen.


Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e. V.
Finanzen und Personalabteilung
Schellingstraße 3-4
39104 Magdeburg
Fon: 0391.537 12 07
Mail: prsnlgsd
Web: www.agsa.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen