Erzieher*innen in Halle

Halle (Saale). Die Stadt Halle sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Fachbereich Bildung im Kinder- und Jugendschutzzentrum Erzieher*innen. Die Stellen sind mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39,5 Stunden unbefristet zu besetzen. Die Bewerbungen werden schnellstmöglich entgegengenommen.


Aufgaben:

  • Emotionale, materielle und pädagogische Betreuung sowie Versorgung von in Obhut genommenen Kindern und Jugendlichen mit allen dazugehörigen Aufgaben in aktiver Wechselschichtarbeit (drei Schichten)
  • Umgangsgestaltung mit den Eltern oder anderen Bezugspersonen bei Besuchen ihrer Kinder in der Kriseninterventionsgruppe
  • Mitwirkung in internen Fallberatungen
  • Dokumentation in den Fallakten und Erstellen von Beobachtungs- und Entwicklungsberichten
  • Durchführung der Neuaufnahme von Kindern und Jugendlichen in das Kinder- und
  • Jugendschutzzentrum sowie des damit verbundenen Krisengespräches außerhalb der Dienstzeit der Sozialarbeiter*innen
  • Hauswirtschaftliche Tätigkeiten (z.B. Reinigung von Räumen und der Wäsche sowie Zubereitung der Mahlzeiten) außerhalb der Dienstzeit der Hauswirtschafter*innen

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene oder fortgeschrittene Ausbildung (d.h. Abschluss wird innerhalb der nächsten 6 Monate vorliegen) zum*zur staatlich anerkannten Erzieher*in oder staatlich anerkannten Heilerziehungspfleger*in
  • Bereitschaft zur Wechselschichtarbeit (drei Schichten nach Dienstplan)
  • Fähigkeit zur Wahrnehmung der Tätigkeit in einer nicht barrierefreien Umgebung (z.B. Treppensteigen, sicheres Heben und Tragen von Säuglingen und Kleinkindern sowie von Gegenständen mit einem Gewicht von ungefähr 10 Kilogramm)
  • Rechtskenntnisse im SGB VIII sind wünschenswert
  • Freundlicher Umgang sowie respektvolles, bestimmtes und sachkompetentes Auftreten gegenüber den Kindern, Jugendlichen und deren Bezugspersonen
  • Fähigkeit zum selbstständigen erzieherischen Handeln in einer Wohngruppe und gleichzeitiger Team- und Kooperationsfähigkeit
  • Hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Erweitertes Führungszeugnis

Geboten wird:

  • Arbeitseinstieg zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Unbefristete Beschäftigungsverhältnisse
  • Arbeitsort ist Halle (Saale)
  • Wöchentliche Arbeitszeit von 39,5 Stunden
  • Vergütung in der Entgeltgruppe S 8b TVöD – Sozial- und Erziehungsdienst
  • 30 Tage Erholungsurlaub im Kalenderjahr sowie eine Jahressonderzahlung und ein Leistungsentgelt

Die vollständige Stellenausschreibung ist hier zu finden. Die Bewerbungen werden fortlaufend entgegengenommen.


Stadt Halle (Saale)
Fachbereich Personal
Marktplatz 1
06108 Halle (Saale)
Fon: 0345.221 61 45
Mail: prsnlswhlhlld
Web: www.halle.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen