Veranstaltungsanmeldung für Internationale Wochen gegen Rassismus

Veranstaltungsanmeldung für Internationale Wochen gegen Rassismus

Magdeburg. Das Fördern einer menschenrechtsbasierten Politik in allen gesellschaftlichen Feldern ist Antirassismusarbeit "at its best". Darauf soll im Rahmen der bundesweiten Aktionswochen der Fokus gelegt werden. Seit 2016 koordiniert die AGSA mit stetig steigender Resonanz die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Magdeburg. Alle gesellschaftlichen Kräfte sind gefragt, zusammen gegen Rassismus zu stehen - und auch Ausgrenzungsmechanismen in den eigenen Strukturen kritisch zu hinterfragen. 


Jede Gruppe bzw. Organisation, die im Grundgesetz den Kompass ihres Handelns sieht und sich von völkisch-nationalistischen und anderen menschenfeindlichen sowie totalitären Ideologien distanziert, kann bei den Internationalen Wochen zeigen, wie sie Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entgegentritt. Der Umgang mit Vielfalt in der (Hoch)Schule, einem Unternehmen, einem Verein oder in der Nachbarschaft soll thematisiert werden und Wege zu Solidarität, Menschenwürde und gleichberechtigter Teilhabe für alle aufgezeigt werden.

Mögliche Formate sind z.B. (Vor)Lesungen, Filmvorführungen, Diskussionsveranstaltungen, Ausstellungen, oder Workshops. Die Veranstaltungen werden in einem gemeinsamen Flyer für die Aktionswochen in Magdeburg beworben sowie in den sozialen und anderen Medien. Außerdem können Organisationen auf Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Veranstaltungsräumen zählen und eine Förderung von 200 Euro erhalten.

Der Aktionszeitraum dauert vom 11. bis 24. März 2019. Veranstaltungen können noch bis 17. Februar 2019 angemeldet werden. Weitere Informationen finden Sie hier.


Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.
Schellingstr. 3-4
39104 Magdeburg
Fon: 0391.537 12 00
Mail: nfgsd
Web: www.agsa.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen