Sprachmittler*innen für Einsatz in Elterngesprächen qualifiziert

Sprachmittler*innen für Einsatz in Elterngesprächen qualifiziert

Halle (Saale). Im Rahmen des Projekts "SiSA – Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt" hat das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e. V. in Kooperation mit dem ElKiS (Eltern- Kita- Sprachmittler*innen)-Projekt des Friedenskreis Halle e.V. fünfzehn Sprachmittler*innen für den Einsatz bei Elterngesprächen in Schulen qualifiziert. Die Schulung war die erste ihrer Art in Sachsen-Anhalt und soll einen Impuls setzen, dem Thema größere Aufmerksamkeit zu schenken. Sie wurde in der vergangenen Woche abgeschlossen.  


Die geschulten Sprachmittler*innen können ab sofort über das Projekt SiSA angefragt werden. Neben ihren Sprachkenntnissen, unter anderem in Russisch, Arabisch, Portugiesisch, Paschto, Englisch und Französisch, haben die fünfzehn Personen vor allem die Motivation, sich für eine vermittelnde Kommunikation einzusetzen und so das interkulturelle Miteinander an Schulen zu unterstützen. Auch das Feedback der Schulen soll künftig in die Verbesserung des Angebotes einfließen, so dass für alle langfristig eine gelungene Kommunikation gewährleistet werden kann.

Mindestens eine Woche Vorlaufzeit braucht die Vermittlung. Die Sprachmittlungs-Hotline von SiSA ist von Montag bis Freitag 8-16 Uhr (ausgenommen Feiertage) erreichbar unter 0345.213 893 99. Näheres zum Projekt finden Sie hier.


Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V.
Bernburger Str. 25a
06108 Halle (Saale)
Fon: 0345.171 940 51
Mail: mmdmhmdlmsd
Web: www.lamsa.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen