Petition "Freie Fahrt für Freiwillige"

Petition "Freie Fahrt für Freiwillige"

Sachsen-Anhalt. Freiwillige im FSJ, FÖJ und BFD fordern mit einer Petition an den Landtag von Sachsen-Anhalt kostenfreie oder vergünstigte Fahrten im Personennahverkehr. Aktuell werden noch zahlreiche Unterschriften benötigt.


Täglich sind über 100.000 freiwillige Menschen im ganzen Bundesgebiet zu ihren Einsatzstellen unterwegs. Sie investieren ihre Zeit und engagieren sich ehrenamtlich im Rahmen des FSJ, BFD oder FÖJ. Dabei sind die Freiwilligen zum Großteil auf den ÖPNV angewiesen. Für Freiwillige und Einsatzstellen in ländlichen Regionen sind diese unverzichtbar.

Um die Rahmenbedingungen für Freiwillige zu verbessern, um ihnen mit Wertschätzung und Anerkennung für ihr freiwilliges Engagement und ihren Beitrag für unsere Gesellschaft zu entgegnen und um den Freiwilligendienst zukünftig auch interessant für noch mehr junge Menschen zu machen, fordern Interessenvertretungen der unterschiedlichen Trägerorganisationen Sachsen-Anhalts, dass alle Freiwillige in Deutschland in ihrem jeweiligen Bundesland kostenfreie oder kostengünstige ÖPNV-Tickets erhalten.

Als Beispiel ist eine Freiwillige im kulturellen Bereich zu nennen. Diese*r erhält monatlich ein Taschengeld in Höhe von 367,50 Euro. Die Freiwillige wohnt in Magdeburg und hat ihre Einsatzstelle in Halle (Saale). Neben der täglichen Fahrtzeit fallen hier allein als Fahrtkosten monatlich 222,20 Euro an. Somit bleiben monatlich lediglich 145,30 Euro für die weiteren Ausgaben.

Im Bereich eines vergünstigten Tickets für Schüler*innen ist die Politik bereits aktiv und erfolgreich geworden, allerdings gibt es für viele junge Menschen, u.a. Freiwillige in Sachsen-Anhalt, bislang wenige Erfolge. Landesweite Vergünstigungen für Schüler*innen und Freiwillige gleichermaßen gibt es beispielsweise bereits in Hessen, Berlin und Brandenburg, wo junge Menschen für 1 Euro pro Tag fahren können.

Zu den unterstützenden Trägerorganisationen Sachsen-Anhalts zählen die Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt, der Internationale Bund, die DRK, der ijgd für die paritätischen Freiwilligendienste, das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt und der Sportjugend.

Die Petition kann hier unterschrieben werden. Weitere Informationen sind hier zu finden.


.lkj) Landesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung Sachsen-Anhalt e.V.
Tobias Hennigs
Brandenburger Straße 9
39104 Magdeburg
Telefon: 0391.244 51 62
Mail: tbshnngslkj-lsd
Web: www.lkj-lsa.de und www.freiefahrtfürfreiwillige-lsa.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen