Kulturpat*innenprogramm "Max geht in die Oper"

Kulturpat*innenprogramm "Max geht in die Oper"

Halle (Saale). Das Kulturpat*innenprogramm "Max geht in die Oper" der Bürgerstiftung Halle geht im September 2020 in die nächste Runde: Neue Kinder nehmen teil und deshalb sucht die Bürgerstiftung Pat*innen, die Lust haben, gemeinsam mit den Kindern, die Stadt zu entdecken. Interessierte Bürger*innen können sich jederzeit direkt bei der Bürgerstiftung Halle melden.


An der Hand eines*einer Pat*in entdeckt jedes Kind während eines Jahres verschiedene kulturelle Orte. Sie besuchen z.B. das Puppentheater, erkunden das Landesmuseum für Vorgeschichte, die Funde des Stadtmuseums, den Zoo oder die Gemäldesammlung im Kunstmuseum Moritzburg, lauschen musikalischen Märchen in der Musikbibliothek oder kochen wie im Mittelalter. Seit dem Winter 2010 schenkt die Bürgerstiftung Halle jährlich etwa 45 Kindern aus halleschen Grundschulen eine Kulturpat*innenschaft, die sie ermutigt, die Welt zu entdecken.

Interessierte Bürger*innen können sich direkt bei der Bürgerstiftung Halle melden oder sich auf der Webseite vorinformieren. Sie werden sorgfältig vorbereitet und während der Pat*innenschaft begleitet. Die Pat*innen sind zwischen 18 und 80 Jahren alt und eine bunte Mischung aus Auszubildenden, Studierenden, Werktätigen und Rentner*innen.

Weitere Informationen sind hier zu finden.


Bürgerstiftung Halle
Große Ulrichstraße 27
06108 Halle (Saale)
Fon: 0345.685 87 96
Mail: nfbrgrstftng-hlld
Web: www.buergerstiftung-halle.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen