Studie "Kinder Medien Monitor 2021"

Studie "Kinder Medien Monitor 2021"

Deutschland. Der "Kinder Medien Monitor 2021" untersucht die Mediennutzung von Kindern zwischen 4 und 13 Jahren. Die Studie versteht sich als repräsentative Markt-Media-Studie und soll vielseitige Einblicke in Lebensbereiche der Kinder bieten. Zu diesem Zweck wurde die Analyse vom Marktforschungsunternehmen Immediate durchgeführt. Der "Kinder Medien Monitor 2021" zeigt auf, dass Fernsehen, Mediatheken, Streaming-Dienste und Zeitschriften den größten Beitrag zur Förderung der Medienkompetenz von Kindern leisteten.


Medien sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Abhängig vom jeweiligen Alter nutzen Kinder und Jugendliche regelmäßig ein vielfältiges Medienrepertoire: Zuschauen, zuhören, lesen, chatten sind fest im Kinderalltag verankert. Die Nase vorn haben dabei klassische Medien wie lineares TV und Print.

Das lineare Fernsehen die wichtigste Quelle für Bewegtbild bei Kindern: 80 Prozent der Kinder sehen Serien, Filme und Videos mindestens mehrmals pro Woche genau dann, wenn sie gerade im Fernsehen laufen. YouTube und ähnliche Videoplattformen sind ab neun Jahren relevant, wohingegen die kostenpflichtigen Streamingdienste auch schon jüngere Kinder erreichen. Bei Grundschüler*innen besonders beliebt sind Apps oder Mediatheken der Fernsehsender, die zeitversetzt die aus dem TV bekannten Inhalte anbieten. Wenn es ums Zuhören geht, ist Musik der Inhalt, der bei Klein und Groß den meisten Zuspruch erhält.

Der "Kinder Medien Monitor 2021" repräsentiert 7,47 Millionen Kinder in Deutschland im Alter von 4 bis 13 Jahren und liefert für 27 Printmagazine repräsentative Reichweiten bei Kindern und den mitlesenden Eltern. Die Untersuchung ist die einzig zählbare Studie ihrer Art in Deutschland. Mit der repräsentativen Markt-Media-Studie stellen die fünf Herausgeber*innen Egmont Ehapa Media, Gruner + Jahr, Panini Verlag, EDEKA Media und SUPER RTL umfassendes Datenmaterial über die Mediennutzung von Kindern bereit – über alle Kanäle hinweg. Darüber hinaus bietet die Untersuchung vielseitige Einblicke in Lebensbereiche der Kinder wie Freizeitgestaltung, Interessen und Engagement. Federführend realisiert wurde die Analyse vom Bremer Marktforschungsunternehmen IMMEDIATE. Der "Kinder Medien Monitor 2021" ist eine Reichweitenstudie gemäß ZAW-Rahmenschema. Befragt wurden 2.046 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren in Doppelinterviews gemeinsam mit einem Erziehungsberechtigten sowie 526 Erziehungsberechtigte für die Vier- bis Fünfjährigen. Zeitraum der Erhebung: 16. Februar bis 31. März 2021.

Weitere Informationen sowie die Ergebnisse sind hier zu finden.


IMMEDIATE GmbH
Marktforschungsdienstleistung & Software
Kleiner Ort 1
28357 Bremen
Fon: 0421.207 15 00
Mail: nfmmdtd
Web: www.immediate.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen