Zeitschrift Außerschulische Bildung "Zukunft der Erinnerung"

Deutschland. Mit dem Themenschwerpunkt "Zukunft der Erinnerung" widmet sich die Fachzeitschrift des Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten dem historisch-politischen Lernen in Gedenkstätten, in Museen und an historischen Orten und setzt sich mit den Faktoren auseinander, die auf die Erinnerungskultur einwirken. Sie wendet sich an Vertreter*innen der Bereiche Jugendpolitik, Jugendbildung, Bildungspolitik und Weiterbildung – mit dem besonderen Fokus auf politische Bildung. Die Beiträge sind kostenfrei online abrufbar.


Anhand des Titels "Zukunft der Erinnerung" werde deutlich, dass Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft eng miteinander verknüpft sind und sich die historisch-politische Bildung in einem immerwährenden Veränderungsprozess befindet. Die Frage, wie wir erinnern, der Blick auf Erinnerungsorte und die gesamte Erinnerungskultur werde beeinflusst durch gesellschaftlichen Wandel und sei daher immer auch aktuell.

Die Beiträge in dieser Ausgabe der Zeitschrift Nr. 4/2022 beleuchten verschiedene Fragen der Erinnerungskultur. Sie beschreiben unterschiedliche historisch-politische Zugänge und benennen die Herausforderungen, die die aktive Gestaltung einer transnationalen, transkulturellen Erinnerungskultur mit sich bringt.

Die "Außerschulische Bildung" ist eine Fachzeitschrift der politischen Jugend- und Erwachsenenbildung und wird vom Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V. herausgegeben.

Weitere Informationen sind hier zu finden.


Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten e. V.
Unabhängige Institutionen für politische Bildung und Jugendarbeit
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Fon: 030.400 401 00
Mail: nfdbd
Web: fachzeitschrift.adb.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen