Information "Squid Game: Gefährlicher Hype oder viel Lärm um nichts?"

Information "Squid Game: Gefährlicher Hype oder viel Lärm um nichts?"

Deutschland. Unter dem Titel "Squid Game: Gefährlicher Hype oder viel Lärm um nichts?" hat die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz einen Bericht mit Empfehlungen zum Umgang mit dem Serienphänomen "Squid Game" veröffentlich. Die Publikation richtet sich an Eltern und Pädagog*innen und ist kostenfrei verfügbar.


Der Hype um die Netflix-Serie "Squid Game" ist an Niemandem vorbeigekommen: Brutale Bilder, exzessive Gewaltdarstellung und grausame Spiele gehen einher mit dem Phänomen. Vielerorts sind die Rufe nach einer Freigabe ab 18 Jahren oder sogar einer Indizierung der Inhalte laut geworden. Doch ist die Serie wirklich "gefährlich" für junge Menschen sind derart drastische Maßnahmen wirklich angebracht?

Die Servicestelle Kinder- und Jugendschutz beschäftigt sich immer wieder mit solchen Phänomenen und gibt Empfehlungen für den Umgang mit ihnen. Auch bei Squid Game werden Empfehlungen zum Umgang für Eltern und Pädagog*innen gegeben und Themen, wie Jugendaffinität, Altersfreigabe und weitere behandelt.

Weitere Informationen sowie die Handreichung sind hier zu finden.


Servicestelle Kinder- und Jugendschutz
Gareisstraße 15
39106 Magdeburg
Fon: 0391.561 82 36
Mail: katja.bach@fjp-media.de
Web: www.sercivestelle-jugendschutz.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen