Interaktive Web-App "Ossi-Ausländer"

Sachsen-Anhalt. In der interaktiven Web-App "Ossi-Ausländer" werden sieben Lebensgeschichten von Zeitzeug*innen sichtbar, die als junge Leute aus dem Ausland in die DDR kamen. Sie kamen als Vertragsarbeitende, Studierende, politische Exilant*innen oder als Kind mit den Eltern. Ihre Biografien erzählen sie selbst in Interviews und Bildern. Auch zwei fiktive Kurzgeschichten eines Zeitzeugen sowie ein interaktiver Comic machen das Leben von Migrant*innen in der DDR, während 1989/1990 und danach, anschaulich. Das kostenfreie Bildungsmaterial richtet sich an junge Menschen ab 16 Jahren, Lehrkräfte und Multiplikator*innen.


Die webbasierte App ist optimiert für den Einsatz am Smartphone und Tablet. Sie kann offline genutzt werden und eignet sich für die Einzel- und Gruppenarbeit. Zudem bietet die Einstiegsseite weitere didaktische Materialien wie Workshop-Konzepte, eine Reflexion unserer Bildungsarbeit sowie eine umfangreiche Linkliste zum Thema an.

Begleitend zur Web-App wurde eine Ausstellung gestaltet, welche die Lebensgeschichten der sieben Zeitzeug*innen aus der Web-App umfasst. Die Ausstellung zeigt sehr anschaulich, wie unterschiedlich ihre Wege in die DDR waren. Sie bietet außerdem eine kurze Einführung in das Thema der Migration in der DDR und ist ebenfalls gut als Bildungsmaterial für junge Menschen ab 16 Jahren geeignet.

Weitere Informationen sind hier zu finden.


Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V.
Wilhelm-Külz-Straße 22
06108 Halle (Saale)
Fon: 0345.171 940 51
Mail: nflmsd
Web: www.ossi-auslaender.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen