Flyer "Geschichte(n) auf dem Radweg"

Flyer "Geschichte(n) auf dem Radweg"

Sachsen-Anhalt/Sachsen/Brandenburg. Der Flyer "Geschichte(n) auf dem Radweg. Nationalsozialistische Tatorte an der Elbe" lädt geschichtsinteressierte Fahrradfahrende ein, vier unterschiedliche historische Orte mit nationalsozialistischer Vergangenheit im Dreiländereck von Sachsen-Anhalt, Sachsen und Brandenburg entlang der Elbe zu erkunden: die Konzentrationslager Lichtenburg in Prettin, die Wehrmachtgefängnisse in Torgau sowie die Kriegsgefangenenlager in Mühlberg/Elbe und Zeithain. Der Flyer ist kostenfrei verfügbar.


Die Fahrradroute, im Flyer mit weiteren Informationen zu den Orten versehen, bietet zum einen Orientierung und lädt zugleich zum Abbiegen, Anhalten und Verweilen ein. Auf Schautafeln im Außengelände oder in den Dauerausstellungen der jeweiligen Gedenkstätten können sich Interessierte differenziert über die historischen Geschehnisse und über Opfer sowie Täter und Täterinnen des NS-Terrors informieren.

Der Flyer in deutscher und englischer Sprache ist kostenfrei in den Touristenformationen an der Strecke oder bei den Gedenkstätten vor Ort sowie online erhältlich. Er ist als Kooperation der Gedenkstätte KZ Lichtenburg Prettin (Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt), des Dokumentations- und Informationszentrums (DIZ) Torgau und der Gedenkstätte Ehrenhain Zeithain (beide Stiftung Sächsische Gedenkstätten) sowie der Initiativgruppe Lager Mühlberg e.V. entstanden. Gefördert wurde er aus Mitteln des Freistaates Sachsen, des Landes Sachsen-Anhalt und von der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM).

Der Flyer mit weiteren Informationen ist hier digital zu finden.


Stiftung Gedenkstätten Sachsen-Anhalt
Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn
An der Bundesautobahn 2
39365 Marienborn
Fon: 039406.920 913
Mail: nf-gschftsstllrnnrnrg
Web: www.erinnern.org


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen