Methodensammlung für die Interkulturelle Bibliotheksarbeit veröffentlicht

Methodensammlung für die Interkulturelle Bibliotheksarbeit veröffentlicht
Methodensammlung für die Interkulturelle Bibliotheksarbeit veröffentlicht

Halle (Saale). Das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e.V. stellt ab sofort eine Methodensammlung für die Interkulturelle Bibliotheksarbeit zur Verfügung. Die Materialien werden am 13. November 2019 anlässlich der Abschlussveranstaltung des Projektes "Welcome to my library – Vielfalt und Mehrsprachigkeit in Bibo und Kita" in der Stadtbibliothek Halle (Saale) vorgestellt.


Das Kompendium, bestehend aus Ringordner und -schuber im Format DINA4, präsentiert praktische und benutzerfreundliche Arbeitshilfen für Bibliotheksmitarbeitende. Die ansprechende Gestaltung der Materialien lag unter anderem in den Händen der bekannten Kinderbuch-Illustratorin Constanze von Kitzing. Die Methodensammlung umfasst folgende Materialien:

  • Broschüre "Wünsche der Zielgruppe" mit den schönsten Zitaten aus mehr als 20 leitfadengestützten Einzel- und Experteninterviews rund um die Themen Mehrsprachigkeit, Vorlesen, Bibliothekserfahrungen im Heimatland sowie Empfehlungen für deutsche Bibliotheken
  • Fünf Hinweiskarten mit praxisorientierten Tipps für eine gelingende Interkulturelle Bibliotheksarbeit
  • Eine zweite Broschüre mit aktuellen Medienempfehlungen für Kinder- und Jugendbücher, Sprachfördermaterialien sowie pädagogische Fachliteratur
  • Neun Methodenkarten zur Vorbereitung und Umsetzung von Veranstaltungen und mobilen Bibliotheksangeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
Das Modellvorhaben „Welcome to my library“ des LAMSA e.V. in Kooperation mit dem Landesverband Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) unterstützt Bibliotheken beim Aufbau einer kultursensiblen, mehrsprachig orientierten Literaturauswahl sowie bei der Konzeption von Veranstaltungen für Migrant*innen und Geflüchtete. Die Abschlussveranstaltung des Projekts findet am 13. November 2019 von 11-13 Uhr in der Stadtbibliothek Halle (Salzgrafenstraße 2, 06108 Halle) statt.

Mit vorerst 100 Exemplaren steht die Sammlung interessierten Einrichtungen, vor allem in Sachsen-Anhalt, zur Verfügung und kann über das Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen Anhalt (LAMSA) e.V. per Mail bestellt werden. In digitaler Form können alle Materialien hier auf der Webseite des Projektes kostenlos heruntergeladen werden.


Landesnetzwerk Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt (LAMSA) e. V.
Große Ulrichstr. 25
06108 Halle (Saale)
Fon: 0345.517 202 88
Mail: mmdmhmdlmsd
Web: www.lamsa.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen