Zusatzstudie "JIMplus"

Deutschland. Der Medienpädagogische Forschungsverband Südwest hat zusätzlich zur Studienreihe "Jugend, Information, Medien (JIM)" die Studie "JIMplus Fake News und Hatespeech" veröffentlicht. Im Rahmen der Sonderbefragung wurde eine repräsentative Online-Befragung mit 12- bis 19-Jährigen in ganz Deutschland durchgeführt. Ziel war die Erfassung individueller Wege zur Informationsbeschaffung sowie die Wahrnehmung und der Umgang mit Fake News und Hate Speech im Netz. Die Ergebnisse sind kostenfrei online verfügbar.


Jugendliche zwischen zwölf und 19 Jahren stoßen regelmäßig auf Fake News und Hate Speech im Netz. Der Hass richtet sich nach Erfahrung der Jugendlichen insbesondere gegen die Sexualität von Menschen sowie gegen das Erscheinungsbild. Dabei nehmen Jugendliche einen deutlichen Einfluss von Hate Speech auf die Gesellschaft und auch das eigene Handeln wahr.

Weitere Informationen sind hier zu finden.


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest
Reinsburgstraße 27
70178 Stuttgart
Fon: 0711.669 91 31
Mail: nfmpfsd
Web: www.mpfs.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen