"Mit Kultur der Krise trotzen" – Neue Ausgabe des Magazins infodienst

"Mit Kultur der Krise trotzen" – Neue Ausgabe des Magazins infodienst

Deutschland. Das Magazin für kulturelle Bildung "infodienst" beleuchtet in seiner aktuellen Ausgabe das Thema Covid-19 als Mutmacher. Thematisiert wird, wie sich Einrichtungen der kulturellen Bildung breiter aufgestellt haben und neue Angebote auch für zuvor nicht erreichte Zielgruppen entwickelten. Das Magazin ist für 8 Euro erhältlich.


Die Corona-Pandemie hat alle kalt erwischt – auch die Einrichtungen der kulturellen Bildung. Auf die Schockstarre folgte schnell eine gewisse Trotzhaltung nach dem Motto: Was geht, wenn das Kerngeschäft, gemeinsam an einem Ort künstlerisch zu arbeiten, nicht mehr funktioniert? Learning by doing war das Gebot der Stunde. Herausgekommen ist eine Vielzahl von neuen Formaten.

Die digitalen Angebote, die in der Zeit des Lockdowns entwickelt wurden, eröffnen auch ungeahnte Experimentierfelder. Die Einrichtungen sind vielfältiger geworden und breiter aufgestellt. Sie haben viele Kinder und Jugendliche erstmals im digitalen Raum erreicht. Wie schafft man es nun, diese jungen Leute auch für die Angebote vor Ort zu begeistern? Wie können die neuen, digitalen Formate auch im Regelbetrieb weiter bespielt werden?

Künstler*innen und Einrichtungsleitungen nehmen im Magazin kein Blatt vor den Mund und sagen offen und ehrlich, was gut und was weniger gut funktioniert hat und machen Mut, erfolgreiche Angebote zu adaptieren – nicht nur für den Fall der Fälle.

Das 48-seitige Heft kostet 8 Euro zzgl. Versandkosten und kann hier bestellt werden. Weitere Ausgaben des Magazins sind auf der Homepage ebenfalls zu finden.


Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste
Jugendkunstschulen NRW e.V. (LKD)
Kurpark 5
59425 Unna
Fon: 02303.253 020
Mail: nf-lkdlkd-nrwd
Web: www.infodienst-online.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen