Dokumentarfilm über Homosexuelle und Sucht-Erkrankungen

Dokumentarfilm über Homosexuelle und Sucht-Erkrankungen

Wuppertal. Nach der Premiere der Dokumentation "Nicht mehr unter Kontrolle" über Homosexuelle und Sucht-Erkrankungen im örtlichen Kino in Wuppertal ist der Film jetzt auf DVD und als Video on Demand per Streaming bzw. zum Download erhältlich. Der Film wurde für die Bildungs- und Aufklärungsarbeit vom Medienprojekt Wuppertal in Kooperation mit SHALK NRW produziert und zeigt den Lebensalltag von fünf homosexuellen Menschen und ihren Umgang mit der Sucht.


Im Zentrum des Filmes stehen fünf schwule Süchtige. Sie treffen und unterstützen sich gegenseitig in verschiedenen Selbsthilfegruppen des Netzwerkes SHALK in NRW für homosexuelle Menschen mit verschiedenen Suchterkrankungen. Der Schwerpunkt der Porträts und Interviews liegt auf dem Lebensalltag der Betroffenen und ihrem Umgang mit der Sucht. Ziel des Filmes ist die Auseinandersetzung mit den Risiken, Gründen und Folgen des Konsums legaler und illegaler Drogen für die Betroffenen und ihr Umfeld. Dabei werden die Verknüpfung von Homosexualität und Sucht mit ihren z. T. spezifischen Gründen und Umgangsformen sowie die Bedeutung und die Besonderheiten homosexueller Suchtselbsthilfe aufgezeigt.

Mit dem Kauf bzw. der Ausleihe erhält man die Erlaubnis zur nicht-gewerblichen öffentlichen Vorführung. Der Film kann hier für 32 Euro als DVD bestellt oder für 12 Euro ausgeliehen werden.



Medienprojekt Wuppertal
Hofaue 59
42103 Wuppertal
Fon: 0202.563 26 47
Mail: nfmdnprjkt-wpprtld
Web: www.medienprojekt-wuppertal.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen