Publikation "Dachverbandliches Schutzkonzept"

Publikation "Dachverbandliches Schutzkonzept"

Deutschland. Die Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung hat ein Dachverbandliches Schutzkonzept für Projekte, Vereine, Einrichtungen und Verbände veröffentlicht, das als Vorlage zur Erstellung eines auf die Insitution zugeschnittenen Konzeptes dienen soll. Es widmet sich konkret dem Schutz vor sexualisierter Gewalt. Das Dokument ist kostenfrei online verfügbar.


Ein Schutzkonzept hilft allen im Projekt, im Verein, in der Einrichtung oder im Verband. Es orientiert, informiert und bietet Handlungssicherheit. Es schützt Kinder und Erwachsene. Es stärkt Mitarbeiter*innen, Honorarkräfte und Ehrenamtliche. Es hilft Eltern bei der Orientierung.

Das hier zur Verfügung gestellte dachverbandliche Schutzkonzept ist daher als Anregung und Leitfaden für Träger, Einrichtungen und Verbände zu verstehen, die ein speziell auf ihre Praxis, ihre Rahmenbedingungen und ihre Struktur(en) zugeschnittenes Schutzkonzept erarbeiten möchten. In die Schutzkonzept-Entwicklung sollten möglichst viele Menschen einbezogen werden – die Leitungsebene, Mitarbeiter*innen, Honorarkräfte, Ehrenamtliche und vor allem Kinder, Jugendliche und Eltern. Je mehr Menschen beteiligt werden, desto mehr werden das Ergebnis mittragen und aktiv umsetzen.

Weitere Informationen sowie eine Möglichkeit zum Download sind hier zu finden.


Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e. V. (BKJ)
Küppelstein 34
42857 Remscheid
Fon: 030.484 86 00
Mail: nfbkjd
Web: www.bkj.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen