Film über selbstorganisierte antirassistische Bewegungen

Film über selbstorganisierte antirassistische Bewegungen

Magdeburg. Die Initiative (un)Sichtbar - Netzwerk für Women* of Color Magdeburg, das Projekt Resonanzboden der .lkj) Sachsen-Anhalt und die Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt veranstalten am 24. März 2019 ein Screening des Films "Zusammen haben wir eine Chance". Der Film dokumentiert selbstorganisierte antirassistische Bewegungen und Kämpfe aus der Perspektive rassismusbetroffener Menschen in Deutschland. Im Anschluss an die Vorführung wird es ein Gespräch mit der Filmcrew zum Thema Rassismus in Deutschland geben.  


Termin:
24.03.2019, 19.00 Uhr

Ort:
Moritzhof Magdeburg,
Moritzpl. 1,
39124 Magdeburg

Kosten:
Keine


Der Film von Nadiye Ünsal, Tijana Vukmirović und Zerrin Güneş wurde durch ein Women* of Color-Filmkollektiv verwirklicht und soll ein Gegennarrativ zu weißen-hegemonialen Darstellungs- und Erzählweisen antirassistischer Bewegungen ermöglichen. Der Film bringt bisher nicht erzählte Geschichten, Erfahrungen und Perspektiven zusammen und unterstützt diese mit Archivmaterialien.

Mit Aktivist*innen aus der Schwarzen Deutschen Community, Geflüchteten, Nachkommen der "Gastarbeiter"-Generation, einer Mapuche-Aktivistin und anderen Zeitzeugen erzählt der Film von Selbstorganisierung, Solidarisierung und Widerstandsorten im Kampf gegen Rassismus, Kapitalismus und (Hetero-)Sexismus.

Im anschließenden Filmgespräch mit der Filmcrew und Sanchita Basu (Protagonistin, Bündnis gegen Rassismus) soll beleuchtet werden, welche Ziele die Aktivist*innen trotz der verschiedenen und teilweise voneinander unabhängigen Kämpfe eint. 

Den Trailer zum Film finden Sie hier. Alle Informationen zur Veranstaltung gibt es hier


(un)Sichtbar - Netzwerk für Women* of Color Magdeburg
Mail: mpwrmntmdpstd
Web: www.facebook.com/unSichtbarMagdeburg/


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen