Kinder- und Jugendtheaterfestival "Wildwechsel"

Kinder- und Jugendtheaterfestival "Wildwechsel"

Bernburg. Vom 16. bis 21. Oktober 2021 ist "Wildwechsel – das Kinder- und Jugendtheaterfestival im Osten Deutschlands" zu Gast in Bernburg. Der Arbeitskreis Ost der Kinder- und Jugendtheater Deutschland schafft damit ein Bewusstsein für den Reichtum der außergewöhnlichen Kinder- und Jugendtheaterlandschaft im Osten Deutschlands und deren Wert für die Kunst, die Kulturelle Bildung und die Stadtentwicklung in diesen teilweise strukturschwachen, aber nicht kulturschwachen Regionen.


Termin:
16. bis 21. Oktober 2021

Ort:
Bernburg

Kosten:
Keine


Den Kern des Festivals bilden acht von einer Fachjury aus rund 60 Einreichungen ausgewählte Inszenierungen. "Arche Nora" des Puppentheaters des Deutsch-Sorbischen Volkstheaters Bautzen, "sans papiers" der Berliner gbr für unerhörte dinge, "Wutschweiger" des Theaters der Jungen Welt Leipzig und "Fennymore oder Wie man Dackel im Salzmantel macht" von Kirsten Reinhardt und Sebastian Mauksch aus Berlin richten sich an Kinder, "Diamond Sky" des tjg. theater junge generation Dresden, "Als die Mauer fiel" des Theaters an der Parkaue Berlin, "You don’t own me" von CHICKS* freies performancekollektiv und "Das Urteil" des neuen theaters Halle an Jugendliche.

So wird jede Vorstellung interaktiv nachbereitet. Eine Kinder- und eine Jugendjury diskutiert die Inszenierungen und vergibt je einen Preis in ihrer Kategorie. Bereits lange vor Beginn des Festivals arbeiten Künstler:innen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen aus Bernburg an partizipativen Projekten, welche das Festival am 16. Oktober 2021 um 15 Uhr auf dem Karlsplatz eröffnen werden. Und am 19. Oktober 2021 verwandelt sich die gesamte Wilhelmstraße durch zahlreiche Theater-Miniaturen und Kunst-Aktionen der Mitgliedstheater des AK OST in eine Agora an der Saale, welche in ein öffentliches Community-Dinner übergeht, zu dem jede*r eingeladen ist.

Am Ufer der Saale schließlich nimmt der Garten der Demokratie wortwörtlich Gestalt an. Hier erschafft der Künstler Fred Pommerehn eine gleichnamige Installation, welche sich den Schönheiten und Schwierigkeiten der Demokratie widmet und zum Mitgestalten einlädt. Ausgangsmaterial sind rund 300 alte, von Bernburger*innen gespendete Stühle. Während des Festivals ist jede*r aufgerufen, den Garten der Demokratie durch einen mitgebrachten Alltagsgegenstand wachsen zu lassen.

Weitere Informationen sind hier zu finden.


Bernburger Theater- und Veranstaltungs gGmbH
Solbadstraße 2
06406 Bernburg
Fon: 03471.347 90
Mail: presse@wildwechsel-festival.de
Web: www.wildwechsel-festival.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen