Ausstellung: "Unter Druck" Die Zeitungen der friedlichen Revolution

Ausstellung: "Unter Druck" Die Zeitungen der friedlichen Revolution

Magdeburg. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Aufbruch 1989. 30 Jahre Friedliche Revolution in Magdeburg" organisiert das Bürgerkomitee Magdeburg e.V. die Ausstellung "Unter Druck. Die Zeitungen der friedlichen Revolution". Die Zeitungen werden im Dokumentationszentrum am Moritzplatz ausgestellt. Die Ausstellung geht vom 29. August bis zum 6. Oktober 2019.


Termin:
29.08.-06.10.2019

Ort:
Dokumentationszentrum am Moritzplatz,
Umfassungsstr. 76/ Am Moritzplatz,
39124 Magdeburg

Kosten:
Keine


Im Rahmen der Veranstaltungsreihe aus Anlass des Jubiläums 30 Jahre Friedliche Revolution, die verschiedene Institutionen und Einrichtungen der Stadt Magdeburg anbietet, zeigt das  Dokumentationszentrum am Moritzplatz genau an diesem Ort die nächste Ausstellung. "Unter Druck" ist eine Ausstellung des Martin-Luther-King Zentrums Werdau und beschreibt verfassungswidrige Zensur und Gleichschaltung der Medien genauso, wie den Ruf nach Pressefreiheit und SED-unabhängigen Zeitungen im Herbst 89. Diese Forderungen von Pressefreiheit, Meinungsfreiheit und Vielfalt der Medien gehörten zu den ersten Forderungen in den politischen Friedensgebeten, während der Demonstrationen und an den Runden Tischen in der DDR.

Die Ausstellung schafft es zudem, Zensur und freie oder gleichgeschaltete oder benutzte Informationsmedien in einen historischen Kontext zu stellen. 23 Schauflächen informieren die Besucher*innen und regen zu Überlegungen an, z.B. über die Entwicklung der Medienlandschaft nach 1990.

Interessierte finden hier weitere Informationen zu der Ausstellung.


Dokumentationszentrum am Moritzplatz
Trägerverein Bürgerkomitee Magdeburg e.V.
Umfassungsstr. 76
39124 Magdeburg
Fon: 0391.253 23 16
Mail: nfbrgrkmt-mgdbrgd
Web: www.buergerkomitee.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen