Bürgerstiftung sucht Ideen für Halle

Bürgerstiftung sucht Ideen für Halle

Halle (Saale). Die Bürgerstiftung Halle möchte gemeinsam mit der Körber-Stiftung Hallenser*innen anregen, miteinander ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren und gemeinsam Ideen für ein besseres Miteinander in der Stadt zu entwickeln. All dies findet online auf einer Plattform, aber auch bei Live-Veranstaltungen statt.


Ob es um die gewünschte Parkbank zum Verweilen geht, um die Begrünung der Straße oder die Einrichtung eines Bürgertreffs: Alle Vorschläge sind willkommen, die die Lebensqualität vor Ort erhöhen. Das neue Bürgerstiftungsprojekt "Halle besser machen" bietet hierfür den Anlass zum Austausch. Dies bietet die Plattform www.hallebessermachen.de. Direkt auf der Startseite findet sich eine Stadtkarte, auf der Ideen und Vorschläge eingebracht werden können. Außerdem können Ideen von anderen kommentiert werden. Bis zum Spätsommer können Ideen auf der digitalen Stadtkarte eingetragen werden.

Des Weiteren werden digitale Infotreffen stattfinden. Gemeinsam können sich Engagierte dabei in Zoom-Konferenzen über mögliche Ideen austauschen, um Halle noch besser zu machen. Alle Termine finden sich auf der Plattform.

Ab dem 10. September 2020 lädt die Bürgerstiftung zu Tischgesprächen ein. Ab November werden Ideenwerkstätten stattfinden, in denen die Teilnehmenden gemeinsam ihre zuvor gesammelten Ideen weiterentwickeln. Kleinere Projekte können an einem Werkstattwochenende direkt umgesetzt werden, für größere Ziele und Projekte werden gemeinsam mit Expert*innen langfristige Möglichkeiten zur Umsetzung erarbeitet.


Bürgerstiftung Halle
Große Ulrichstraße 27
06108 Halle
Fon: 0345.685 87 96
Mail: nfbrgrstftng-hlld
Web: www.buergerstiftung-halle.de und www.hallebessermachen.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen