100 Jahre Bauhaus: Buchvorstellung mit Conrad Feininger

100 Jahre Bauhaus: Buchvorstellung mit Conrad Feininger

Halle (Saale). 100 Jahre Bauhaus: Conrad Feininger kommt mit einem Koffer voller Erinnerungen nach Halle. Der Enkel von Lyonel Feininger spricht am 17. November 2019 in der Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt vor Kindern über seine berühmte Familie. Im Anschluss lädt die Stiftung zu einem American Bauhaus Diner ein.


Termin:
17.11.2019, 11:30 Uhr

Ort:
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Neuwerk 11, 06108 Halle (Saale)

Kosten:
Keine


Conrad Feininger ist der Enkel des Bauhausmeister Lyonel Feininger und der Sohn von T. Lux Feininger, der von 1926 bis 1929 am Bauhaus in Dessau studierte und mit seinen Eltern im Meisterhaus Nummer 2 wohnte. Der Enkel, der 1959 geboren wurde und als Schauspieler in den Vereinigten Staaten arbeitet, wird aus Anlass des 100. Bauhausjubiläums gemeinsam mit seiner Frau Kathy am 17. November nach Halle kommen. Eingeladen hat ihn die Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt zur Eröffnung der Medieninstallation TYPO UTOPIA von Claudia Doelling und Anja Krämer sowie zur Präsentation des Kinderbuches "Alles Bauhaus? Eine fantastische Zeitreise mit Mia und Lucas" von Kitty Kahane, Ingolf Kern und Werner Möller, das gerade im Hanser Verlag erschienen ist.

In dem Buch freuen sich die Kinder Mia und Lucas Rosenstein über eine Einladung zum Geburtstag ihres Großvaters nach Chicago. Beim Stöbern in seiner Wohnung entdecken die Kinder einen alten Koffer mit merkwürdigen Utensilien. Zu jedem einzelnen Gegenstand erzählt ihnen der Großvater eine interessante Episode, die gleichzeitig mit ihrer eigenen Familiengeschichte verknüpft ist. Sie sind ein Teil der faszinierenden Welt des Bauhauses. Mias und Lucas‘ Begeisterung ist geweckt: Gemeinsam beschließen sie, die großen Bauhaus-Stätten in ihrer Heimat zu besuchen.

Das charmant illustrierte Buch zeigt Kindern wie Erwachsenen nicht nur die historischen Bauhausorte in Deutschland, sondern macht auch die Idee dahinter greifbar. Conrad Feininger hat nun wiederum auch einen Koffer gepackt, den er mit nach Halle bringen wird. Darin viele Zeugnisse und Objekte aus der Familien- und Bauhausgeschichte, die zum ersten Mal zu sehen sein werden.

Interessierte können sich per Mail anmelden.


Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt
Neuwerk 11
06108 Halle (Saale)
Fon: 0345.298 972 97
Mail: ffntlchktsrbtknststftng-schsn-nhltd
Web: www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen