Wettbewerb "Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis"

Wettbewerb "Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis"

Deutschland. Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe hat den "Deutschen Kinder- und Jugendhilfepreis 2022 – Hermine-Albers-Preis" in den Kategorien Praxispreis, Medienpreis und Theorie- und Wissenschaftspreis ausgeschrieben. Der Praxispreis steht diesmal unter dem Thema "Kinder- und Jugendhilfe digital". Insgesamt ist der Preis mit 15.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am 22. Oktober 2021.


Mit der Ausschreibung des Praxispreises 2022 werden alle Akteur*innen in der Kinder- und Jugendhilfe angesprochen, die mit ihrer Arbeit aufzeigen, welche digitalen Antworten sie auf die benannten Herausforderungen gefunden haben, welchen Beitrag sie zur Weiterentwicklung von "Kinder- und Jugendhilfe digital" leisten und wo sie dem Thema neue Impulse geben.

Der Medienpreis, der sich an Journalist*innen richtet und der Theorie- und Wissenschaftspreis sind nicht themengebunden. Insgesamt ist der Deutsche Kinder- und Jugendhilfepreis mit 15.000 Euro dotiert. Pro Kategorie kann ein Preisgeld von 4.000 Euro sowie ein Anerkennungsbeitrag von 1.000 Euro vergeben werden.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung bis zum 22. Oktober 2021 sind hier zu finden.


Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe e.V.
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Fon: 030.400 402 00
Mail: gjgjd
Web: www.agj.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen