5. Kathrin-Buhl-Preis

5. Kathrin-Buhl-Preis

Deutschland. Die Stiftung Nord-Süd-Brücken vergibt den 5. Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte an gemeinnützige Vereine. Es können Projekte eingereicht werden, in denen die Selbstbestimmung und gesellschaftliche Teilhabe der Menschen eine herausragende Rolle spielen. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert. Die Bewerbungsfrist endet am 15. September 2021.


Bei der Beratung und Förderung von entwicklungspolitischen Inlands- und Auslandsprojekten hat Kathrin Buhl die Selbstbestimmung, Teilnahme und aktive Mitarbeit der beteiligten Personengruppen an der Entwicklung und Umsetzung von Projekten gefordert. Außerdem betonte sie die Notwendigkeit, dass Vereine und NRO sich im Globalen Norden und Süden kritisch mit den gesellschaftlichen Verhältnissen auseinander setzen müssen.

Die Stärkung von sozialen Bewegungen bzw. der Zivilgesellschaft in diesen Auseinandersetzungen war ihr ein Anliegen. Mit dem Kathrin-Buhl-Preis für entwicklungspolitische Projekte soll dieser Anspruch lebendig gehalten und entsprechende Projekte ausgezeichnet werden.

Die Bewerbungen müssen bis zum 15. September 2021 per Mail oder postalisch eingereicht werden. Weitere Informationen sind hier zu finden.


Stiftung Nord-Süd-Brücken
Greifswalder Straße 33a
10405 Berlin
Fon: 030.428 513 85
Mail: kb-prsnrd-sd-brcknd
Web: www.nord-sued-bruecken.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen