Europäische Bewegung Deutschland sucht "Frau Europas 2020"

Europäische Bewegung Deutschland sucht "Frau Europas 2020"

Deutschland. Seit 1991 vergibt die Europäische Bewegung Deutschland e.V. (EBD) den "Preis Frauen Europas – Deutschland" an Bürgerinnen, die durch politisches, gesellschaftliches, journalistisches oder kulturelles Engagement im Ehrenamt einen entscheidenden Beitrag zu einem starken Europa leisten. Noch bis zum 20. Dezember 2019 können Nominierungen für die "Frau Europas 2020" eingereicht werden.


Aktuelle Preisträgerin ist Katharina Wolf. Für die Verteidigung europäischer Werte mit bürgerschaftlichen Mitteln, den sie vor allem bei ihrem Einsatz gegen die Pegida-Demonstrationen in Dresden zeigte, wurde die Vorsitzende der Europa-Union Sachsen e.V. als "Frau Europas" 2019 ausgezeichnet. Der Preis gibt den Preisträgerinnen mit ihren Projekten eine hohe öffentliche Aufmerksamkeit zur Stärkung ihrer politischen und gesellschaftlichen Rolle. Außerdem werden sie Teil eines aktiven Netzwerkes von Preisträgerinnen.

Die genauen Anforderungen an die Preisträgerin und alle weiteren Informationen zum Auswahlverfahren stellt die EBD-Website zusammen. Nominierungen nimmt die EBD noch bis zum 20. Dezember 2019 entgegen. Dafür sind das Ausfüllen des Formblatts und die Angabe zusätzlicher Informationen, Links und ggf. Fotos zum Engagement der Nominierten notwendig.

Die Originalausschreibung finden sie hier. Genauere Inofs und die Anmeldungsdetails finden Siehier.


Europäische Bewegung Deutschland e.V.
Sophienstr. 28/29
10178 Berlin
Fon: 030.303 620 110
Mail: info@netzwerk-ebd.de
Web: www.netzwerk-ebd.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen