Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ

Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ

Deutschland. Die Bewerbungsphase für den "Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ" 2019 ist gestartet. Durchgeführt wird der bundesweite Wettbewerb von der Vodafone Stiftung Deutschland und dem Deutschen Philologenverband. Ausgezeichnet werden die engagiertesten Lehrkräfte und innovativsten Unterrichtskonzepte Deutschlands. Einsendeschluss ist der 24. Juni 2019.


Anlässlich der elften Auflage wird ein neuer Schwerpunkt eingeführt: In den beiden Kategorien "Schüler*innen zeichnen Lehrer*innen aus" und "Unterricht innovativ" werden in diesem Jahr auch Unterrichtskonzepte, die digitale Medien und Themen sinnvoll einbinden, zusätzlich berücksichtigt.
In der Kategorie "Schüler*innen zeichnen Lehrer*innen aus" sind Schüler*innen des Abschlussjahrgangs 2018/2019 an weiterführenden Schulen aufgerufen, von ihnen geschätzte und besonders engagierte Lehrkräfte zu nominieren, die sich für ein verantwortungsvolles Miteinander in der Schule einsetzen. Die Kategorie "Lehrer*innen: Unterricht innovativ" des Wettbewerbs wendet sich an Lehrer*innen aus dem Sekundarbereich deutscher Schulen (auch im Ausland), die fächerübergreifend unterrichten und im Team zusammenarbeiten. Für ideenreiche, innovative Unterrichtskonzepte werden Preise im Gesamtwert von 13.000 Euro ausgeschrieben.

Bewerbungen und Einreichungen für den "Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ" können bis zum 24. Juni 2019 auf www.lehrerpreis.de hochgeladen werden. Die Preisverleihung findet im November 2019 in Berlin statt.


Deutscher Philologenverband
Friedrichstraße 169/170
10117 Berlin
Tel. 0172.305 08 67
E-Mail: presse@lehrerpreis.de
Web: www.lehrerpreis.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen