Berufliche Weiterbildungsstipendien für junge Menschen

Berufliche Weiterbildungsstipendien für junge Menschen

Sachsen-Anhalt. Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert fachliche und fachübergreifende Weiterbildungen nach eigener Wahl. Es ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Stipendiat*innen können für einen Zeitraum von drei Förderjahren Zuwendungen in Höhe von insgesamt 8.100 Euro für ihre Fortbildungen in Anspruch nehmen.


Für viele junge Fachkräfte stellt sich nach einer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung die Frage, wie es weitergehen wird. Die einen freuen sich, die Hürde genommen zu haben und arbeiten zufrieden in ihrem Beruf. Andere wiederrum planen gleich weiter und wollen noch mehr erreichen.

Aufnahmebedingungen:
Die Bewerber*innen müssen eine Ausbildung in einem der Berufsfelder Industrie, Handel oder Verwaltung erfolgreich abgeschlossen haben. Bei der Aufnahme in das Programm müssen die Stipendiat*innen grundsätzlich jünger als 25 Jahre sein. Durch Berücksichtigung von Anrechnungszeiten können bis zu drei Jahre hinzugerechnet werden.

Die Bewerber*innen haben drei Möglichkeiten, die Qualifizierung für das Weiterbildungsstipendium nachzuweisen:

  • Berufsabschlussprüfung mit mindestens 87 Punkten oder besser als "gut" (bei mehreren Prüfungsteilen Durchschnittsnote 1,9 oder besser) bestanden oder
  • Bei einem überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb unter die ersten Drei gekommen oder
  • Nachweis besonderer Qualifikation durch einen begründeten Vorschlag des Arbeitgebers

Zum Zeitpunkt der Bewerbung müssen die Stipendiat*innen entweder mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von mindestens 15 Stunden berufstätig oder bei der Arbeitsagentur als arbeitssuchend gemeldet sein. Vollzeitstudierende ohne regelmäßige Berufstätigkeit und Hochschulabsolventen*innen können nicht aufgenommen werden.

Durch die Unterstützung der "Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung" können mit Hilfe des Weiterbildungsstipendiums, für einen Zeitraum von drei Förderjahren, Zuwendungen in Höhe von insgesamt 8.100 Euro pro Stipendiat*in für Fortbildungen in Anspruch genommen werden.

Alle Informationen zum Förderprogramm sind hier zu finden. Die Industrie- und Handelskammer Magdeburg beteiligt sich seit 1991 an dem Förderprogramm.


Industrie- und Handelskammer Magdeburg (IHK)
Alter Markt 8
39104 Magdeburg
Fon: 0391.569 32 05
Mail: kthlnslgrmgdbrghkd
Web: www.magdeburg.ihk.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen