Förderung "Sommer der Kinderrechte"

Förderung "Sommer der Kinderrechte"

Deutschland. Im Rahmen des Förderangebots "It’s your Party-cipation" hat das Deutsche Kinderhilfswerk das Zusatzformat "Sommer der Kinderrechte" gestartet. Über das Programm werden Ferienangebote vorrangig für benachteiligte Kinder und Jugendliche gefördert, deren Recht auf Bildung in den letzten Monaten pandemiebedingt noch weiter eingeschränkt wurde. Die maximale Fördersumme beträgt 8.000 Euro.


Über das zusätzliche Format "Sommer der Kinderrechte" werden Angebote gefördert, in denen sich die Teilnehmenden kulturell-künstlerisch mit ihren Rechten auseinandersetzen. Die Ergebnisse der Workshops sollen am Ende im Rahmen einer öffentlichkeitswirksamen Präsentation einem möglichst breiten Publikum zugänglich gemacht werden. Ein erleichtertes Antrags- sowie Bündnisverfahren ermöglicht die schnelle Planung und Durchführung der Angebote für den Sommer 2021.

Ziel dieser außerschulischen Kulturprojekte ist es, Kinderrechte zu vermitteln und die Teilnehmenden aktiv zu beteiligen, sodass sie auch in ihrer Persönlichkeit und ihren sozialen Kompetenzen gestärkt werden. Der Umfang des Angebots kann 3, 5 oder 7 Tage betragen und mit 5 bis maximal 15 Teilnehmenden durchgeführt werden. Abrechenbar von der Fördersumme sind Honorarkosten, Verbrauchsmaterialien, Verpflegungsaufwände für die Teilnehmenden sowie eine Verwaltungskostenpauschale.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung sind hier zu finden.


Deutsches Kinderhilfswerk e.V.
Leipziger Straße 116-118
10117 Berlin
Fon: 030.308 69 30
Mail: dkhwdkhwd
Web: www.kinderrechte.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen