Förderprogramm RISE sucht junge Filmemacher*innen

Förderprogramm RISE sucht junge Filmemacher*innen

Deutschland. Das Förderprogramm RISE sucht Filmemacher*innen zwischen 14 und 26 Jahren, die selbst einen Kurzfilm zum Thema "Jugendkulturelle Antworten auf islamistischen Extremismus" erstellen möchten. Gefördert werden Filme mit bis zu 2.000 Euro. Die Bewerbungen können das ganze Jahr über eingereicht werden.


Das Projekt beschäftigt sich vor allem mit der Frage wie die Gemeinschaft zusammenleben möchte und welche Herausforderungen dabei entstehen können. Die Filme sollen zwischen drei und zehn Minuten lang sein. Das Format und das Genre sind nicht vorgeschrieben.

Eigereicht werden können Einzel-, aber auch Gruppenprojekte von jungen Menschen zwischen 14 und 26 Jahren. Neben einer Fördersumme von bis zu 2.000 Euro unterstützt das JFF – Institut für Medienpädagogik die Filmgruppen mit individuellen Coachings, wie beispielsweise Workshops zur Themenfindung, Kamera und Schnitt.

Die Filme werden mit pädagogischem Material vom Institut für Medienpädagogik befüllt und können so in der pädagogischen Arbeit eingesetzt werden. Das Ganze wird dann auf der Internetseite gebündelt.

Das Förderprogramm ist vom Bundesministerium für Kultur und Medien ausgeschrieben. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung sind hier zu finden.


JFF – Institut für Medienpädagogik
Arnulfstraße 205
80634 München
Fon: 089 68989-0
Mail rsjffd
Web: www.rise-jugendkultur.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen