Ottostadt-Verfügungsfonds 2021

Ottostadt-Verfügungsfonds 2021

Magdeburg. Wer in diesem Jahr in Magdeburg Projekte realisieren möchte, die zur Stärkung der Marke "Ottostadt" beitragen, kann finanzielle Unterstützung aus dem Verfügungsfonds beantragen. Insgesamt stehen 50.000 Euro im Haushaltsjahr 2021 bereit. Außergewöhnliche Projekte, die besondere Werbeeffekte für die Dachmarke erwarten lassen, können auch mit Beträgen von 10.000 Euro gefördert werden. Die Regelförderung soll aber Beträge über 500 Euro nicht übersteigen. Die Anträge sollten schnellstmöglich eingereicht werden.


Antragsberechtigt sind Bürger*innen, Unternehmen, Vereine und Verbände, studentische Gruppen und Interessengemeinschaften, deren Projekte den Gestaltungsrichtlinien der Ottostadt-Marke und den Förderkriterien entsprechen.

Das Budget des Verfügungsfonds soll zur Co-Finanzierung möglichst vieler Projekte zur Bekanntheitssteigerung der Dachmarke Ottostadt Magdeburg genutzt werden. Die Höhe des Werbekostenzuschuss ist dennoch nicht limitiert. Außergewöhnliche Projekte, die besondere Werbeeffekte für die Dachmarke erwarten lassen, können auch mit Beträgen von 10.000 Euro gefördert werden. Die Regelförderung soll aber Beträge über 500 Euro nicht übersteigen.

Eingereichte Anträge werden künftig vom Stadtratsausschuss für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit bewertet und bewilligt. Die Koordinierung erfolgt durch das Wirtschaftsdezernat.

Alle Informationen sowie Formulare zur Antragstellung sind online verfügbar.


Stadt Magdeburg
Frau Heike Großkopf
Julius-Bremer-Straße 10
39104 Magdeburg
Fon: 0391.540 25 32
Mail: hkgrsskpfbmgdbrgd
Web: www.magdeburg.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen