Mercator-Stipendien für internationale Zusammenarbeit

Mercator-Stipendien für internationale Zusammenarbeit

Deutschland. Das "Mercator Kolleg für internationale Aufgaben" vergibt 14 Stipendien zur Vorbereitung auf verantwortungsvolle Tätigkeiten in der internationalen Zusammenarbeit. Bis zum 15. Dezember 2020 können sich Hochschulabsolvent*innen aller Fachrichtungen für das Programmjahr 2021/22 bewerben.


Das Mercator Kolleg begreift die Diversität ihrer Stipendiat*innen als Bereicherung und Chance. Begrüßt werden darum Bewerbungen von Menschen mit Migrationsgeschichte, unterschiedlichen Religionszugehörigkeiten, geschlechtlichen Identitäten sowie von Menschen mit Behinderung und Menschen mit Rassismuserfahrung.

Während des 12-monatigen Programms arbeiten die Kollegiat*innen in zwei bis drei Internationalen Organisationen oder in global tätigen NGOs, Think Tanks und Unternehmen. Eine von den Kollegiat*innen selbst entworfene praktische Fragestellung zu Themen der internationalen Zusammenarbeit (etwa der Außen- und Sicherheitspolitik, der Wirtschafts-, Gesundheits-, Klima-, Energiepolitik, Migrations- oder Bildungspolitik) bestimmt die Wahl der Arbeitsstationen. Seminare zu Themen der internationalen Zusammenarbeit sowie Soft Skills-Trainings runden das Programm ab.

Das Programm 2021/2022 beginnt mit einem Vorbereitungsseminar im Juni/Juli 2021. Das Projektjahr startet im Oktober 2021. Das monatliche Stipendium beträgt inklusive Auslandspauschale bis zu 1.800 Euro. Darüber hinaus stehen weitere Fördermittel für Konferenzbesuche, Sprachkurse und Familienzuschläge zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Dezember 2020. Weitere Informationen zum Stipendium sowie zur Bewerbung sind hier zu finden.


Stiftung Mercator GmbH
Huyssenallee 40
45128 Essen
Fon: 0201.245 220
Mail: nfstftng-mrctrd
Web: www.stiftung-mercator.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen