"Literanauten" Förderung für junge Leseclubs

"Literanauten" Förderung für junge Leseclubs

Deutschland. Engagierte Leseclubs aus dem gesamten Bundesgebiet können sich für eine Teilnahme bei den "Literanauten" bewerben. Gefördert werden Projekte der Kulturellen Bildung, bei denen die Beschäftigung mit Literatur und Sprache im Mittelpunkt stehen. Die Fördersumme ist abhängig von der Art des Projekts oder einzelner Veranstaltungen. Die Bewerbungen können im ganzen Kalenderjahr 2021 eingereicht werden.


Bewerben können sich Leseclubs bzw. Literatur-/Schreibgruppen, die aus mindestens sechs aktiven Teilnehmer*innen im Alter von elf bis 18 Jahren bestehen. Ein Peer-to-Peer-Ansatz bildet ein weiteres Förderkriterium für alle Projekte: Die Jugendlichen des Leseclubs sollen selbst als Multiplikator*innen aktiv werden und über ihre eigene Gruppe hinaus weitere Kinder sowie Jugendliche ansprechen und in das Projekt mit einbeziehen.

Dabei steht das Bemühen um junge Menschen in Risikolagen im Fokus. Zielgruppe der Angebote sind Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche. Das kann ein Poetry Slam, (digitale) Schreibwerkstätten, ein Krimidinner, Poesie im öffentlichen Raum, Podcast-Produktionen, Comicworkshops, Film- oder Hörbuchwerkstätten und viele andere unkonventionelle Formate sein.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Antragstellung sind hier zu finden.


Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V.
Steinerstraße 15 / Haus B
81369 München
Fon: 089.458 08 06
Mail: nfjgndltrtrrg
Web: www.jugendliteratur.org


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen