Förderung für Projekte zur Gewaltprävention

Deutschland. Das Bündnis für Kinder unterstützt Projekte zur Gewaltprävention. Die Förderung der Projekte erfolgt durch die Stiftung selbst, mit Hilfe von Spenden und in Zusammenarbeit mit anderen Stiftungen, Unternehmen sowie anderen gemeinnützigen Organisationen. Antragsberechtigt sind Vereine im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit. Die Anträge können fortlaufend eingereicht werden.


Zielgruppen der Projekte sind Kinder und Jugendliche, Eltern, ehrenamtliche und hauptamtliche Multiplikator*innen.

Kriterien zur Beurteilung gewaltpräventiver Projekte:

  • Innovativer Charakter
  • Nachhaltige Wirkung, Langfristigkeit
  • Kontinuität
  • Niedrigschwelligkeit, Bürgernähe
  • Mobile/aufsuchende Struktur
  • Übertragbarkeit des Ansatzes auf andere Projekte
  • Vernetzung, Einbindung in örtliche und überörtliche Kooperationsstrukturen
  • Geschlechtsreflektierter Ansatz
  • Dokumentation
  • Bereitschaft zur Evaluation
  • Mobilisierung bürgerschaftlichen Engagements (Bonuskriterium)

Bei diesen Kriterien handelt es sich um einen Orientierungsrahmen, das bedeutet nicht jedes Projekt muss alle Kriterien zwingend erfüllen.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Antragsstellung sind hier zu finden. Die Anträge können fortlaufend eingereicht werden.


Stiftung Bündnis für Kinder
Hegelstraße 2
95447 Bayreuth
Fon: 0921.605 33 82
Mail: bndns-fr-kndrzbfsbyrnd
Web: www.buendnis-fuer-kinder.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen