Förderung von Mikroprojekten mit primären Ansatz der musikkulturellen Bildung

Deutschland. Das Musikalische Kompetenzzentrum Sachsen-Anhalt bietet eine Förderung für Mikroprojekte an, die maximal 1.000 Euro pro Projekt beantragen können. Gefördert werden Projekte von freien Trägern, Institutionen, Vereinen und Akteur*innen, die als primären Ansatz die musikkulturelle Bildung zum Inhalt haben. Die Anträge sollten bis vier Wochen vor dem Projektbeginn gestellt werden. Die Antragstellung ist ganzjährig möglich.


Welche Inhalte und Formate werden gefördert?
Kulturelle Bildungsprojekte im Bereich Musik und Musikpädagogik sowie musikalische Cross-Overprojekte, die in Form von Workshops, Seminaren, Mitmach- und Vermittlungskonzerte etc. umgesetzt werden.

Was wird nicht gefördert?

  • Verpflegung
  • "Spaß-Veranstaltungen" wie Feste oder Partys
  • Gegenstände
  • Personalkosten

Wie funktioniert die Auszahlung?

  • Mit Bewilligung des Antrags wird ein Kooperationsvertrag geschlossen
  • Das Musikalische Kompetenzzentrum schließt mit den Erbringer*innen der Leistungen innerhalb der genannten Teilbereiche gesonderte Vereinbarungen ab. Die Zahlung an die Erbringer*innen erfolgt, vorbehaltlich der erfolgreichen Durchführung des Projektes, direkt durch das Kompetenzzentrum auf ein jeweils zu benennendes Konto
  • Nach Abschluss des Projektes muss innerhalb von sechs Wochen eine Gesamtabrechnung und ein Sachbericht (inkl. Fotos/ Teilnehmendenliste) erstellt werden.

Die Fördersumme beträgt maximal 1.000 Euro pro Projekt. Die Antragstellung ist ganzjährig möglich. Die Erschließung weiterer Finanzierungsquellen ist erwünscht aber nicht erforderlich.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Antragsstellung sind hier zu finden.


Musikalisches Kompetenzzentrum Sachsen-Anhalt
Schönebecker Straße 129
39104 Magdeburg
Fon: 0391.540 23 45
Mail: rnnrmkm-mdd
Web: www.mkm-md.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen