Projektförderungen für Veranstaltungen im Rahmen der bundesweiten Europawoche

Projektförderungen für Veranstaltungen im Rahmen der bundesweiten Europawoche

Sachsen-Anhalt. Die Staatskanzlei und das Ministerium für Kultur fördert bis November 2020 Veranstaltungen und Projekte, die im Zusammenhang mit der bundesweiten Europawoche organisiert werden. Bis zum 16. September 2020 kann eine Förderung von Veranstaltungen oder von anderen Projekten beantragt werden, die bis zum 13. November 2020 abgeschlossen sein müssen.


Jedes Jahr im Mai findet bundesweit die Europawoche statt, in deren Rahmen Veranstaltungen angeboten werden, die sich mit europäischen Themen beschäftigen. Aufgrund der COVID-19-Pandemie mussten viele Projektträger*innen ihre Vorhaben jedoch überdenken, sodass die Europawoche 2020 in Sachsen-Anhalt nicht wie gewohnt durchgeführt werden konnte.

Um Interessierten weiterhin die Möglichkeit zu eröffnen, europabezogene Veranstaltungen durchzuführen und hierfür auch eine finanzielle Unterstützung zu erhalten, wurde der Zuwendungszeitraum für Veranstaltungen im Rahmen der Europawoche 2020 bis in den November 2020 hinein verlängert.

In diesem Zuge ruft Sachsen-Anhalts Europaminister Rainer Robra alle Vereine, Organisationen und sonstige Interessierte dazu auf, ihre Veranstaltungsplanungen fortzusetzen oder neue Vorhaben in Angriff zu nehmen, um sich so mit europäischen Themen auseinanderzusetzen, diese öffentlich zu präsentieren und zu diskutieren.

Es gibt keine Mindest- oder Höchstsumme, die beantragt werden kann. Es wird jedoch angestrebt, mit dem zur Verfügung stehenden Budget eine Vielfalt von Aktivitäten zu unterstützen. Somit lag die durchschnittliche Förderung in den letzten Jahren zwischen 300 und 500 Euro pro Veranstaltung.

Bis zum 16. September 2020 kann eine Förderung von Veranstaltungen oder von anderen Projekten beantragt werden, die bis zum 13. November 2020 abgeschlossen sein müssen. Das entsprechende Antragsformular und weitere wichtige Hinweise stehen hier zum Download zur Verfügung. Im Veranstaltungskalender werden alle Termine einsehbar sein, sodass Interessierte keine Veranstaltung verpassen.

Bei Fragen rund um die Veranstaltungsplanung und -umsetzung, insbesondere mit Blick auf die pandemiebedingten Herausforderungen, steht GOEUROPE! allen Interessierten beratend zur Seite und unterstützt beispielsweise bei der Auswahl geeigneter Formate und bei der Antragstellung. GOEUROPE! ist per Mail oder telefonisch unter 0391.610 689 74 erreichbar. Die Ansprechpersonen in der Staatskanzlei und Ministerium für Kultur stehen ebenfalls für Rückfragen per Mail zur Verfügung.


GOEUROPE! Europäisches Jugend Kompetenz Zentrum Sachsen-Anhalt
Jenny Mau – Koordinatorin der Europawoche 2020
Lüneburger Straße 2
39106 Magdeburg
Fon: 0391.610 689 74
Mail: rpwchgrp-lsd und rpstkschsn-nhltd
Web: www.europawoche.goeurope-lsa.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen