European Media Art Platform: Stipendien für 2020 und 2021

European Media Art Platform: Stipendien für 2020 und 2021

Halle (Saale). Die European Media Art Platform (EMAP) bietet Stipendien für Künstler*innen, die in den Bereichen digitale Medien arbeiten - Internet- und Computer-basierte Kunst, Klang- oder Videokunst, medienbasierte Performance sowie Robotik oder Biokunst. Ihnen wird ein zweimonatiger Aufenthalt in einer Medienkunstinstitution in Europa ermöglicht.


Träumt eine KI von Tulpen? Kann ein intimer Kuss in Neurofeedback-Daten umgewandelt werden? Wie würde die ultimative Spezies für das Ende der Welt aussehen? Das sind einige der Fragen, die Künstler*innen im Rahmen des European Media Artists Residency Exchange Programms mit Hilfe neuer Technologien spielerisch untersuchen. Elf renommierte Medienkunstinstitutionen aus ganz Europa - von FACT in Liverpool über LABoral in Gijón bis hin zu Onassis Stegi in Athen und RIXC in Riga - haben sich zusammengeschlossen und mit der großzügigen Unterstützung des EU-Programms Creative Europe die EMAP gegründet.

Die bevorstehende Ausschreibung umfasst Aufenthalte im Jahr 2020 und 2021 bei elf renommierten europäischen Medienkunstorganisationen. Die Aufenthalte sind für zwei Monate, entweder von März bis August 2020 oder von Januar bis Mai 2021 möglich. EMARE beinhaltet einen Zuschuss von 3.000 Euro, ein Projektbudget von 4.000 Euro, kostenlose Unterkunft, Reisekosten bis zu 500 Euro, freien Zugang zu technischen Einrichtungen und Medienlabors der Gastinstitution, Beratung durch Produktions- und Marktexperten und eine professionelle Präsentation sowie die Möglichkeit, an Ausstellungsführungen bei Mitgliederfestivals in den Jahren 2020-2021 teilzunehmen.

Europäische Künstler*innen können sich hier bis zum 2. Dezember 2019 mit einem Projektvorschlag für einen Aufenthalt an einer der Institutionen bewerben. Antragsteller*innen müssen EU-Bürger*innen und Steuerzahler*innen in einem EU-Mitgliedstaat sein. Studierende von Bachelor- und Masterstudiengängen sind nicht teilnahmeberechtigt (PhDs werden akzeptiert).


Werkleitz Gesellschaft e.V.
EMARE
Schleifweg 6
06114 Halle (Saale) 
Fon: 0345.68 24 60
Mail: mrwrkltzd
Web: www.emare.eu


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen