Förderung "Europäische Kooperationsprojekte"

Deutschland. Die EU fördert mit diesem Programm Projekte, die eine intensive grenzübergreifende Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Kultureinrichtungen aus mindestens drei verschiedenen teilnahmeberechtigten Ländern umfassen. Das Partner*innenkonsortium besteht dabei aus einer antragstellenden Einrichtung (Koordinator*in) sowie mindestens zwei weiteren Kultureinrichtungen (Partner*innen). Der Bewerbungsschluss ist am 23. Februar 2023.


Die Aktivitäten müssen grenzübergreifend stattfinden. Ein Projekt sollte das Ziel haben, einen positiven Wandel im europäischen Kultur- und Kreativsektor auszulösen. Die Projekte brauchen somit eine Breitenwirkung und müssen Überlegungen zu Nachhaltigkeit und Übertragbarkeit beinhalten. Der Förderbereich ist spartenoffen. Nur rein audio-visuelle Projekte werden nicht gefördert.

  • Kleine Kooperationsprojekte: mind. 3 Partner aus 3 Ländern // Co-Finanzierungsrate 80 % bzw. max. 200.000 Euro
  • Mittlere Kooperationsprojekte: mind. 5 Partner aus 5 Ländern // Co-Finanzierungs-rate 70 % bzw. max. 1 Mio. Euro
  • Große Kooperationsprojekte: mind. 10 Partner aus 10 Ländern // Co-Finanzierungs-rate 60 % bzw. max. 2 Mio. Euro

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung bis zum 23. Februar 2023 sind hier zu finden.


Creative Europe Desk KULTUR
Weberstraße 59a
53113 Bonn
Fon: 0228.201 67 10
Mail: nfcd-kltr
Web: kultur.creative-europe-desk.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen