Förderung "DiscoverEU für alle – Chancen und Teilhabe ermöglichen"

Deutschland. Mit "DiscoverEU Inklusion" können Organisationen und Einrichtungen aus dem Jugendbereich finanzielle und organisatorische Unterstützungsangebote für junge Menschen mit geringeren Chancen beantragen. Zum Start des neuen Förderformats werden mehrere digitale Serviceveranstaltungen angeboten. Der Bewerbungsschluss ist am 4. Oktober 2022.


Das ursprüngliche Förderangebot "DiscoverEU" bietet jungen Menschen im Laufe ihres 18. Lebensjahres die Gelegenheit, Europa zu entdecken. In einer zentralen europaweiten Verlosung bewerben sich 18-Jährige für einen Reisegutschein, mit dem sie bis zu einen Monat lang durch Europa reisen können – alleine oder in einer Gruppe, mit dem Zug oder gegebenenfalls einem anderen Verkehrsmittel.

Aber "DiscoverEU" mit seinem zentralen Verfahren ist nicht für alle jungen Menschen gleich zugänglich. Damit auch junge Menschen Europa reisend erleben können, die bei der Planung, Organisation und Durchführung einer solchen Lernreise Unterstützung benötigen, gibt es "DiscoverEU Inklusion".

Für "DiscoverEU Inklusion" bewerben sich die jungen Menschen nicht selbst. Antragsberechtigt sind Einrichtungen, die im non-formalen Kontext mit der Zielgruppe arbeiten, wie z. B. Einrichtungen aus der Jugendsozialarbeit, Jugendverbände, Offene Jugendeinrichtungen, Jugendbildungsträger.

In einem "DiscoverEU-Inklusionsprojekt" können ein bis fünf junge Menschen mit geringeren Chancen aus demselben Land für einen kurzen Zeitraum durch Europa reisen. Die DiscoverEU-Reisen müssen in mindestens einem anderen Land stattfinden als dem, in dem die jungen Menschen ihre Reise begonnen haben. Organisiert wird die DiscoverEU-Reise von einer Organisation aus dem Jugendbereich oder einer informellen Gruppe junger Menschen.

Weitere Informationen sowie eine Möglichkeit zur Bewerbung bis zum 4. Oktober 2022 sind hier zu finden.


IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V.
Godesberger Allee 142-148
53175 Bonn
Fon: 0228.950 60
Mail: nfjbd
Web: www.jugendhilfeportal.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen