Interessensbekundungen für "Demokratie leben!"

Interessensbekundungen für "Demokratie leben!"

Deutschland. Im Januar 2020 beginnt die zweite Förderperiode des Bundesprogramms "Demokratie leben!". Im Rahmen der ersten Interessenbekundungsverfahren können sich Organisationen bewerben, um sich für Demokratie und Vielfalt zu engagieren. Gesucht werden Konzepte für Modellprojekte in den Handlungsfeldern "Demokratieförderung" und "Vielfaltgestaltung". Die Förderung erfolgt maximal bis zum Jahresende 2024. Bewerbungsschluss ist der 5. Juli 2019. 


Kinder und Jugendliche sollen die Demokratie aktiv mitgestalten können. Das ist ein wichtiges Ziel von "Demokratie leben!". Handlungsleitend für alle Maßnahmen ist hierbei der Dreiklang "Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen". Das Handlungsfeld "Demokratieförderung" umfasst zwei Themenfelder:

  • Demokratieförderung im Kinderalter
  • Demokratieförderung im Jugend- und jungen Erwachsenenalter

Im Handlungsfeld "Vielfaltgestaltung" sollen Projekte das Verständnis für Vielfalt und Respekt sowie die Anerkennung von Diversität fördern. Folgende Themenfelder sind Gegenstand der Förderung:

  • Antisemitismus
  • Antiziganismus
  • Islam- und Muslimfeindlichkeit
  • Homosexuellen- und Trans*feindlichkeit
  • Rassismus
  • Chancen und Herausforderungen der Einwanderungsgesellschaft
  • Vielfalt und Antidiskriminierung
Die Interessenbekundung ist zunächst online auszufüllen. Anschließend muss sie in Papierform und rechtsverbindlich unterschrieben mit den erforderlichen Anlagen postalisch bis zum 5. Juli 2019 beim Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben eingereicht werden. Alle weiteren Informationen finden Sie hier


Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Glinkastraße 24
10117 Berlin
Fon: 030.185 550


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen