AJA-Stipendien für internationalen Schüler*innenaustausch

AJA-Stipendien für internationalen Schüler*innenaustausch

Deutschland. Bis zum 15. November 2021 können sich Schüler*innen um eines von insgesamt zwölf Teilstipendien des Arbeitskreises gemeinnütziger Jugendaustausch für die Ausreise im Sommer 2022 bewerben. Die AJA-Stipendien für einen internationalen Austausch in einem von 45 Ländern decken bis zu 50 Prozent des jeweiligen Programmpreises, maximal aber 5.000 Euro, und müssen nicht zurückgezahlt werden.


Die Höhe des Teilstipendiums wird anhand der finanziellen Situation der Familie der Bewerberin oder des Bewerbers ermittelt und muss nicht zurückgezahlt werden. Eine zusätzliche Förderung durch Schüler-BAföG ist möglich, mit dem Teilstipendium kombinierbar und verringert den finanziellen Eigenanteil zusätzlich.

Der Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch und seine Mitglieder sind überzeugt, dass der langfristige Jugendaustausch junge Menschen in vielerlei Hinsicht bereichert. Und das nicht nur kurzfristig, sondern als Erfahrung und Bildungsaspekt für das ganze Leben. Ziel des AJA ist es, den internationalen Austausch und die damit verbundenen interkulturellen Erfahrungen zu fördern und so die Zivilgesellschaft aktiv mitzugestalten.

AJA verteilt die eingehenden Bewerbungen auf die teilnehmenden Mitgliedsorganisationen. Diese nimmt daraufhin direkten Kontakt mit der/dem Bewerber*in auf und führt den weiteren Bewerbungsprozess durch. Diese Organisation ist in Folge für die Auswahl der*des Stipendiat*in sowie für Vorbereitung und Durchführung des Austauschprogramms verantwortlich.

Weitere Informationen sowie eine Möglichkeit zur Bewerbung bis zum 15. November 2021 sind hier zu finden.


AJA – Arbeitskreis gemeinnütziger Jugendaustausch gGmbH
Gormannstraße 14
10119 Berlin
Fon: 030.333 098 75
Mail: nfj-rgd
Web: www.aja-org.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen