Bildungsworkshops und Crossmedia-Projekt "Klima&Klamotten."

Deutschland. Unter dem Titel "Klima&Klamotten" veranstaltet die Lizzynet gGmbh gemeinsam mit FEMNET – Starke Frauen. Faire Arbeit und dem Dachverband FairWertung ein Crossmediaprojekt für Jugendliche. Die Teilnehmenden setzen sich in der Online-Redaktion oder in Workshops an der eigenen Schule mit dem ökologischen Fußabdruck der Mode auseinander, lernen nachhaltige Alternativen aus Wirtschaft und Forschung kennen und entwickeln Handlungsoptionen für klimafreundlicheren Kleidungskonsum. Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse geben sie an andere Jugendliche weiter. Interessierte können sich für das Redaktionsteam anmelden, aber auch Workshops buchen.


Kleider machen Leute! Deshalb macht die Beschäftigung mit Mode wie Klamotten-Shoppen, sich neu einkleiden, etwas ausprobieren auch so viel Spaß. Die Schattenseite ist aber: die Textilindustrie gehört derzeit zu den weltweit größten Klimakillern! Die Herstellung, der Transport und auch die Pflege unserer Kleidung verursachen weltweit jährlich mehr als 850 Millionen Tonnen CO2-Emissionen - mehr als der gesamte CO2-Jahresausstoß von Deutschland.

Den größten Anteil daran hat die sogenannte Fast Fashion, also Kleidung, die zu Billigstpreisen angeboten wird, oft ziemlich schnell kaputt geht und kaum noch recycelt werden kann, weil die Stoffqualität es nicht hergibt. Dabei gibt es Alternativen: Man kann auch Spaß an Mode und Kleidung haben und sich gleichzeitig für Klimaschutz und Nachhaltigkeit einsetzen. Wie das geht, erfahren Interessierte in diesem Projekt.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeiten zur Anmeldung bzw. Interessenbekundung sind hier zu finden.


LizzyNet gGmbH
Marzellenstraße 23
50668 Köln
Fon: 0221.168 467 51
Mail: rdktnlzzyntd
Web: www.lizzynet.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen