Jugendbildungswoche an der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen

Berlin. Die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen veranstaltet vom 29. August bis 2. September 2022 eine Jugendbildungswoche zum Thema "Argumentieren im Umgang mit linkem Extremismus". Teilnehmen können junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren, die selbst in der Bildungs- und Jugendarbeit aktiv sind. Die Teilnahme ist kostenfrei und umfasst Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung. Die Anmeldungen werden bis zum 15. Juli 2022 entgegengenommen.


Termin:
29.08. bis 02.09.2022

Ort:
Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Genslerstr. 66
13055 Berlin

Kosten:
Keine


Inhalte:

  • Kennenlernen des historischen Ortes der ehemaligen Untersuchungshaftanstalt Berlin-Hohenschönhausen
  • Rundgang durch die Gedenkstätte und Gespräch mit einem Zeitzeugen
  • Einblicke in Handlungsfelder und Kontroversen rund um das Phänomen „Linker Extremismus“
  • Durchführung einer Kiez-Exkursion an Brennpunkte linker Militanz
  • Diskussionen mit Expert*innen aus Politik und Gesellschaft
  • Debattierfähigkeit erproben

Die Gedenkstätte in der ehemaligen zentralen Untersuchungshaftanstalt des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR in Berlin-Hohenschönhausen setzt sich seit Jahren nicht nur mit dem historischen Kommunismus, sondern auch mit aktuellen Formen des linken Extremismus auseinander.

Weitere Informationen sind hier zu finden. Die Anmeldungen werden bis zum 15. Juli 2022 online entgegengenommen.


Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen
Projekt "Linker Extremismus"
Genslerstraße 66
13055 Berlin
Fon: 030.986 082 411
Mail: bldngsrbt2stftng-hshd
Web: www.stiftung-hsh.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen