Deutsch-jordanische Jugendbegegnung

Deutsch-jordanische Jugendbegegnung

Deutschland/Jordanien. Bürger Europas e.V. führt mit Unterstützung des Auswärtigen Amtes im Herbst 2019 und 2020 eine deutsch-jordanische Jugendbegegnung durch. Dieser Jugendaustausch ist ein Teil der Transformationspartnerschaft in der Region Nordafrika/Nahost und steht unter dem Motto "Create Integration – intelligent, fair and global". Der Verein sucht interessierte junge Menschen im Alter von 18 bis 27 Jahren, die an dem Projekt aktiv teilnehmen wollen.


Termin:
Herbst 2019 und voraussichtlich Herbst 2020

Ort:
Jordanien/Deutschland (Berlin

Kosten:
200 Euro


Innerhalb des Programms finden zwei Begegnungen zwischen jungen Leuten aus Jordanien und Deutschland statt. Die erste Begegnung führt 15 Jugendliche aus Deutschland im Herbst 2019 für eine Woche nach Amman, in die Hauptstadt Jordaniens. Eine Rückbegegnung ist für den Herbst 2020 vorgesehen.
Mit über einer Millionen Flüchtlingen allein aus Syrien sowie über zwei Millionen registrierten palästinensischen Flüchtlingen trägt Jordanien eine weltweit wohl einmalige Belastung, welche die Gesellschaft mit großem Engagement und Einsatz zu bewältigen versucht. Der Fokus der Begegnung liegt vorrangig auf dem Erfahrungsaustausch junger Leute aus Deutschland und Jordanien, die mit persönlichem Engagement einen Beitrag zur besseren Integration von Geflüchteten leisten. In einem abwechslungsreichen Programm werden die Teilnehmer*innen Erfahrungen und Praktiken der Integrationsarbeit sowie engagierte Organisationen, Institutionen und Einzelpersönlichkeiten kennenlernen. Außerdem bietet die Jugendbegegnung Platz, um Jordanien mit seiner Geschichte und Kultur näher zu erkunden.

Die Kosten für den einwöchigen Aufenthalt in Jordanien (u.a. Flug, Unterkunft, Verpflegung, Visum, Programm und Auslandskrankenversicherung) werden von Bürger Europas e.V. übernommen. Ein Eigenanteil von 200 Euro ist von allen Teilnehmenden selbst zu tragen.

Die Teilnehmer*innen sollten politisch interessiert und gegenüber anderen Kulturen aufgeschlossen sein. Wichtig ist vor allem ihr persönliches Engagement bei Aufgaben zur Integration von Geflüchteten in unsere Gesellschaft. Weiterhin sollten sie sehr kommunikativ sein und die englische Sprache, welche Programmsprache sein wird, gut beherrschen.

Interessierte können sich mit einem kurzen Motivationsschreiben und einem aktuellen Lebenslauf per Mail für den Jugendaustausch bewerben.


Bürger Europas e.V.
Rumoldstr. 30
10365 Berlin
Fon: 030.247 249 04
Mail: nfbrgr-rpsd
Web: www.buerger-europas.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen