Online-Veranstaltung "Terroristische Einzeltäter"

Online-Veranstaltung "Terroristische Einzeltäter"

Sachsen-Anhalt. Das Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet am 15. April 2021 die Online-Veranstaltung "Terroristische Einzeltäter". Unterschiedliche Radikalisierungsprozesse und Radikalisierungsfaktoren werden dabei untersucht. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist bis zum 14. April 2021 möglich.


Termin:
15.04.2021
18:00 bis 19:30 Uhr

Ort:
Online

Kosten:
Keine


Terroristische Anschläge stellen das Ende eines immer individuellen Radikalisierungsprozesses dar. Unterschiedliche Radikalisierungsprozesse und Radikalisierungsfaktoren werden im Rahmen dieser Online-Veranstaltung untersucht. Wer wird warum Extremist bzw. Terrorist? Auch wird der Frage nachgegangen, welche Anbindung Einzeltäter an extremistische Milieus oder Organisationen haben.

Dazu kommen die Ideologie und Internetinhalte als Radikalisierungsfaktor. Welche Rolle spielen psychische Krankheiten und der soziale Hintergrund der Täter? Abschließend werden Herausforderungen für die Sicherheitsbehörden aufgezeigt, Einzeltäter aufzuhalten.

Der Referent ist Professor Dr. Stefan Goertz, Professor für Sicherheitspolitik mit dem Schwerpunkt Extremismus- und Terrorismusforschung an der Hochschule des Bundes, Fachbereich Bundespolizei, Lübeck.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung bis zum 14. April 2021 sind hier zu finden.


Friedrich-Ebert-Stiftung
Landesbüro Sachsen-Anhalt
Otto-von-Guericke-Straße 65
39104 Magdeburg
Fon: 0391.568 760
Mail: nfmgdbrgfsd
Web: www.fes.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen