Seminar: Handlungsorientierte Methode in der pädagogischen Arbeit mit Jungen*

Seminar: Handlungsorientierte Methode in der pädagogischen Arbeit mit Jungen*

Halle. Das Landesjugendamt Sachsen-Anhalt bietet am 17. April 2020 das Seminar "Ringen, Rangeln und Raufen mit Herz, Kopf und Hand. Eine handlungsorientierte Methode in der pädagogischen Arbeit mit Jungen*" an. Anhand von Theorieimpulsen, Praxisbeispielen und Selbsterfahrung soll aufgezeigt, erlebt und diskutiert werden, wie körperliche Anspannung und Entspannung, Sieg und Niederlage, lustvolle Erfahrungen und kraftvolles Auspowern praxistauglich in die pädagogische Arbeit mit Jungen* eingebettet werden können.


Termin:
17.04.2020

Ort:
Halle (Saale)

Kosten:
30 Euro


In der Erfahrung von Körperlichkeit liegt ein wichtiger Entwicklungsschritt im Kindes- und Jugendalter. Insbesondere Jungen* suchen häufig den kraftvollen dynamischen Körperkontakt, um sich selbst und andere zu spüren und ihre Grenzen auszuloten. Dabei geht es ihnen in erster Linie nicht um Gewalt, sondern darum, sich auszutesten, einzuordnen, auszuprobieren – um ein lustvolles intuitives Körpergefühl. In der körperlichen Auseinandersetzung zwischen Jungen* offenbaren sich Themen wie Gesichts- und Ehrverlust, Respekt, Fairness, Kräftemessen, Grenzüberschreitungen, Gewalt und lustvoller Körperkontakt. Wie diese Themen über die körperliche Auseinandersetzung erlebbar gemacht, reflektiert und methodisch eingebettet werden können, ist Inhalt dieser Fortbildungsveranstaltung.

Interessierte können sich per Mail für die Veranstaltung anmelden. Alle Informationen finden Sie hier.


Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
Landesjugendamt
Ernst-Kamieth-Straße 2
06112 Halle (Saale)
Fon: 0345.514 16 40
Mail: frtbldnglndsjgndmtlvwschsn-nhltd
Web: lvwa.sachsen-anhalt.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen