Weiterbildung zu Sport in der Sozialen Arbeit

Weiterbildung zu Sport in der Sozialen Arbeit

Köln. Die Deutsche Sporthochschule Köln bietet vom 27. bis 29. September 2019 eine sportpädagogische Weiterbildung an. Neben der Vermittlung sportpädagogischer Grundlagen werden Interaktionspotenziale von Sport, Spiel und Bewegung in der Sozialen Arbeit erläutert. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in Selbst- und Sozialkompetenzen im Sport, Potentiale aber auch Grenzen des Sports in der Sozialen Arbeit.


Termin:
27.-29.09.2019

Ort:
Deutsche Sporthochschule Köln, Am Sportpark Müngersdorf 6, 50933 Köln

Kosten:
328 Euro (Ermäßigung möglich)


Unter professioneller pädagogischer Anleitung kann Sport soziale, physische und psychische Kompetenzen stärken. Viele dieser Aspekte sind auch in der Sozialen Arbeit wichtig, wie zum Beispiel die Stärkung von Selbstvertrauen, das Erlernen eines konstruktiven Umgangs mit Aggressionen oder die Förderung von Toleranz und Fairness. Es liegt daher auf der Hand, Sport als zentralen Baustein in die Soziale Arbeit zu integrieren und zu professionalisieren.

Die dreitägige Weiterbildung richtet sich an Studierende/Absolvent*innen der Sozialen Arbeit und Sozialpädagogik, sowie Beschäftigte im sozialen Sektor. Sie werden von Expert*innen aus Wissenschaft und Praxis unterrichtet. Die Teilnahme befähigt dazu, Sport in der Sozialen Arbeit noch professioneller als Mittel zur Stärkung individueller Kompetenzen und Verbesserung der Dynamik in Gruppen einzusetzen.

Anmeldeschluss ist am 13. September 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.


Deutsche Sporthochschule Köln
Abt. Universitäre Weiterbildung
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Fon: 0221.498 221 30
Mail: wtrbldngdshs-klnd
Web: www.dshs-koeln.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen