IDA-Training "Klassismus und Rassismen in Jugend(verbands)arbeit und Gesellschaft"

Berlin. Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit bietet vom 21. bis 22. Oktober 2022 das IDA-Training "Klassismus und Rassismen in Jugend(verbands)arbeit und Gesellschaft" an. Dieses richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche, an freiberufliche Trainer*innen sowie an Studierende. Die Kosten für die Teilnahme betragen 20 bis 60 Euro und eine Anmeldung ist bis zum 10. Oktober 2022 erforderlich.


Termin:
21. bis 22.10.2022

Ort:
Jugenddorf am Müggelsee
Fürstenwalder Damm 838
12589 Berlin

Kosten:
20 Euro: für Menschen ohne oder mit wenig Einkommen (nach Selbsteinschätzung / ohne Nachweis)
40 Euro: Arbeitgeber*in übernimmt Beitrag nicht
60 Euro: Arbeitgeber*in übernimmt Beitrag


Klassismus und Rassismen prägen unsere Gesellschaft und unser Leben. So beeinflusst z.B. der Ort, an dem Menschen geboren sind oder der Name, den sie tragen, welche Chancen sie im Bildungsbereich und bei der Jobsuche haben. Welchen Wohnort sich Menschen leisten können, entscheidet mit darüber, wie gesund sie leben können oder wie sie von Behörden wie der Polizei wahrgenommen und behandelt werden. In diesen und noch vielen weiteren Bereichen überschneiden sich Klassismus und verschiedene Formen von Rassismus und verketten sich miteinander in ihren Auswirkungen auf Menschen.

Doch wenn Klassismus thematisiert wird, geschieht dies häufig unter Stichworten wie "Armut" oder "soziale Ungleichheit", aber selten als Form der strukturellen Diskriminierung, die wechselweise andere Ungleichheitsverhältnisse, wie z.B. Rassismus stützt. Daher soll mit den Teilnehmer*innen die enge Verzahnung von Klassismus und Rassismen auf unterschiedlichen Ebenen bearbeitet und reflektiert werden, wie sie sich im Arbeitsalltag zeigt. Darüber hinaus erarbeiten werden erste Anstöße für die Entwicklung von Handlungsmöglichkeiten in der Arbeitspraxis erarbeitet.

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung bis zum 10. Oktober 2022 sind hier zu finden.


Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismusarbeit e. V. (IDA)
Volmerswerther Straße 20
40221 Düsseldorf
Fon: 0211.159 25 55
Mail: nfdvd
Web: www.idaev.de


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen