Gruppen von Personen in Workshop bei einer Übung
Gruppen von Personen in Workshop bei einer Übung
Gruppen von Personen in Workshop bei einer Übung

JISSA in leichter Sprache

JISSA stellt sich vor

Was ist JISSA eigentlich?

JISSA ist die Abkürzung für JugendInfoService Sachsen-Anhalt.
Bei JISSA bekommt man alle Informationen
über Angebote der Jugend-Arbeit und Jugend-Hilfe
im Bundesland Sachsen-Anhalt.
Dafür gibt es diese Möglichkeiten:

  • die Internet-Seite www.jissa.de 
  • einen Newsletter,
    für den man sich auf der Internet-Seite anmelden kann
  • Einträge bei sozialen Netzwerken,
  • zum Beispiel auf Facebook oder bei Twitter 
  • Bildungs- und Beratungs-Angebote,
    die von JISSA organisiert werden

JISSA gehört zur Landesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugend-Bildung. 
Und wird von der Landesregierung Sachsen-Anhalt mit Geld unterstützt. 


Welche Informationen findet man bei JISSA?
JISSA informiert zum Beispiel über

  • Angebote der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Bildung und Kultur für Kinder und Jugendliche
  • Fachtagungen und Schulungen zum Thema Jugend-Arbeit für Fachleute
  • Veranstaltungen und Wettbewerbe für Jugendliche 
  • Fördermöglichkeiten für Veranstaltungen
  • Stellen-Ausschreibungen von Einrichtungen der Jugend-Hilfe 
  • politische Entscheidungen im Bundesland Sachsen-Anhalt,
    die für die Jugend-Arbeit und Jugend-Hilfe wichtig sind

Außerdem findet man Tipps zu interessanten Büchern
und Internet-Seiten für Jugendliche
und zum Thema Jugend-Arbeit.  

Wer kann JISSA nutzen? 

Die Informationen von JISSA sind leicht verständlich.
Deshalb können auch Jugendliche und ihre Eltern
diese Informationen gut verstehen.
Und andere Personen, die keine Fachleute sind.
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei JISSA haben für ihre Arbeit dieses Ziel:
Alle sollen genau informiert werden zum Thema Jugend-Arbeit
und zu den Angeboten und Veranstaltungen für Jugendliche
im Bundesland Sachsen-Anhalt.
Dafür werden bei der Landesstelle Jugendinformation Sachsen-Anhalt
Informationen gesammelt und nach bestimmten Themen geordnet.
Zum Beispiel nach Fachtagungen und Förder-Programmen für Projekte,
die für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugend-Hilfe interessant sind.
Oder nach Kultur-Veranstaltungen und Freizeit-Aktionen,
bei denen Jugendliche mitmachen können. 

Über die Internet-Seite www.jissa.de können sich alle Interessierten 
über Projekte der Arbeit mit Kinder und Jugendlichen informieren. 
Und eigene Projekte eintragen und bekannt machen. 

Das betrifft hauptsächlich:

  • Vereine und Projekte der Jugend-Hilfe
  • Multiplikatorinnen und Multiplikatoren im Bereich der Jugend-Arbeit,
    das sind Personen, die ihr Wissen mit anderen Personen teilen
    und zum Beispiel Schulungen durchführen
  • Verbände und andere Organisationen,
    die sich für die Interessen und Rechte von Jugendlichen einsetzen

Den Text in leicht verständlicher Sprache hat capito Berlin geschrieben.
4 Personen mit Lernschwierigkeiten haben den Text
auf Verständlichkeit geprüft.